Terror-Warnung … Wovor wir uns wirklich in Acht nehmen sollten!

Gestern hatten die westlichen Geheimdienste wieder mal einen großen Tag … wobei ich mich irgendwie dazu gezwungen fühle, dies in „ihre große Märchenstunde“ umzuwandeln. So jedenfalls war meine erste Reaktion als ich die entsprechenden Meldungen in den Medien entdeckte.

©David Dees Quelle

.

Man darf sicherlich davon ausgehen, dass es keinen großen Unterschied macht, bei welchem MSM man nachschlägt … ich habe sie beim mir selbst abgenötigten täglichen Kontakt mit den Online-Ausgaben von Stern (=> KlickAl Kaida plante Anschläge in Deutschland) und Süddeutsche Zeitung (=> KlickGeheimdienste sollen Anschlag verhindert haben) gefunden und auf der Stelle das Problem gehabt, dass ich nicht wusste, ob ich laut fluchen oder noch lauter lachen sollte.

Immer dasselbe künstliche und unglaubwürdige Horrorszenario mit den unveränderlichen Lügengeschichten garniert. Das sollte einem halbwegs wachen und noch selbst denkenden Menschen wirklich als erstes klar werden, wenn man diesen journalistischen Bockmist liest, der hinter scheinheiligen Anführungszeichen verborgen doch nur die „von oben“ ausgegebene Marschroute einhält.

Zum Glück ist meine Wenigkeit nicht das einzige Individuum, dass eine derartige Spontanreaktion an den Tag legte, so dass ich meine persönliche Berichterstattung durch die Bezugnahme auf einige externe Artikel kurz halten kann, die meiner Meinung weitestgehend entsprechen.

Besonders nahe kommt der Artikel (=> KlickTerroranschlag unter US-Backup) von Infokrieg News meinen ersten Gedanken bei der Konfrontation mit diesem Schwachsinn. Auch ich musste unwillkürlich daran denken, dass auf diese Weise das muntere ferngesteuerte Töten und genauso noch kommende Eskalationen im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet gerechtfertigt werden sollen – und dass man erneut den wahrscheinlich längst vermoderten Osama Bin Laden ins Feld schickte, damit er sein Okay für einen Anschlag, für den weder ein exakter Plan noch ein Zeitpunkt festgelegt sein soll, schon mal pro forma kundtun kann, war es dann endgültig Schluss mit lustig.

Ähnliche Gedanken treiben offensichtlich auch Thomas Wagner um, der meine Meinung mit seinem bei Hintergrund veröffentlichten Artikel Angebliche Terrorpläne- Viel Lärm um nichts? (=> Klick)  ziemlich präzise trifft. Besonderes Augenmerk sollte man als kritischer Medienkonsument auf die Tatsache lenken, dass dabei immer wieder das Wall Street Journal in Erscheinung tritt … wessen Interessen dieses Blatt ausschließlich dient, sollte wirklich hinlänglich bekannt sein.

Ein letztes Element, dass (nicht erst) seit diesen „Terrormeldungen“ wieder verstärkt durch meinen unruhigen Geist schleicht, kann ich dank des gestern bei Propagandafront erschienenen und ins Deutsche übersetzten Artikels (=> Klick) von Paul Joseph Watson (Prison Planet => Klick) auch noch aufzeigen, ohne selbst allzu viele Worte machen zu müssen. Dieser Artikel beschreibt den eher glaubwürdigen Hintergrund der Geschichte zwar erneut vorrangig aus der US-amerikanischen Sicht, aber da diese Sicht jene ist, welche die Zielsetzungen und Pläne der global agierenden Schattenregierung eins zu eins widerspiegelt, kann man sie genauso gut auch auf westeuropäische Polit-, Medien- und Gesellschaftsverhältnisse übertragen. Hierfür bietet der obenstehende Artikel wahrlich alles an zu bedenkenden Fakten, was notwendig ist, um zu begreifen, wie die „ehrenwerten Marionetten“ des Systems ticken und agieren.

Nun gut, man kann unbestreitbar davon ausgehen, dass hinter den Meldungen in der Tat ein weltumspannender Terror steckt – und dieser bedroht auch alle Menschen in den westlich beherrschten Staatssimulationen, aber er geht eben nicht von Pseudo-Terrororganisationen und ihren lange verblichenen Häuptern aus, sondern von den Leuten, die im Auftrag der Eliten Krieg gegen die eigenen Völker und auch die Völker nicht anpassungswilliger souveräner Staaten führen!

.

Während man also weiterhin Angst und Schrecken zu verbreiten und das wahre Gesicht des Terrors zu verschleiern versucht, schert eine „westliche Macht“ ein ums andere Mal aus der Phalanx des generierten westlichen Mainstreams aus. Wer mich kennt, wird nicht lange rätseln müssen, wen oder was ich damit meine!

Wie gerade wieder offenkundig wird, wird Israel nicht nur nach Meinung seines zionistischen Regimes (zu dem auch militant-verbrecherische Siedler und ultraorthodoxe Hassprediger zählen), sondern auch nach Lesart seiner „innigsten Verbündeten“ (oder auch einfach nur abgefeimtesten Komplizen) außerhalb desselben Rechts stehend bezeichnet und behandelt, das die „westliche Wertegemeinschaft“ unwilligen Quertreibern („Schurkenstaaten“) so gerne und notfalls auch mit menschenverachtender kriegerischer Gewalt aufzuoktroyieren versucht. Um auch hierzu nicht allzu viel schreiben zu müssen und dennoch Informationen anzubieten, mit deren Aussage ich hundertprozentig konform gehe, möchte ich die geneigte und interessierte Leserschaft zum einen auf den Artikel von petrapez (Radio Utopie => KlickUNO-Menschenrechtsrat billigt Bericht der Untersuchungskommission zu Free Gaza) und zum anderen den neuen Artikel meiner Freundin und Kollegin Josephine (=> KlickIsraels Marine hat wieder zugeschlagen …) hinweisen.

Ich muss leider immer wieder konstatieren, dass dieses Thema „Israel/Palästina … erweitert um Iran“ mit am deutlichsten die Scheinheiligkeit und Doppelmoral der westlichen Wertegemeinschaft offenbart – weshalb ich es umso inakzeptabler empfinde, dass die Israel-Lobby nicht nur, aber auch und gerade bei uns so problemlos in der Lage ist, ihre Tatsachen und Realität verfälschende Propaganda an die Frau und den Mann (= die Mehrheit der Gesellschaft) zu bringen. – Solange dieser Terror mit Rückendeckung der westlichen „Demokratien“ andauert und von dem Lügengebilde des terroristischen Islamismus flankiert wird, können die „selbsternannten Herren der Welt“ ihr perfides Spiel unbehelligt zur Vollendung führen. Die Mittel – korrupte, machtbesessene Politiker/innen, immer Gewehr bei Fuß stehende Experten für die Bestätigung der alternativlosen Notwendigkeit westlicher Überheblichkeit und nicht zuletzt aus Angst und Opportunismus kollaborierende Medien – haben sie sich über die letzten Jahrhunderte systematisch geschaffen!

.

Und damit komme ich dann abschließend auch zum zweiten Teil des Titels. Was oben schon angeklungen ist, wurde gestern in einem wirklich formidablen Artikel beim und vom Muskelkater (=> KlickZukunft? – Habt ihr denn immer noch nicht kapiert, was in Deutschland los ist und abgeht?) explizit zusammengefasst und veröffentlicht. Eventuell könnte man den einen oder anderen Aspekt noch hinzufügen, aber im Großen und Ganzen bringt der Beitrag das, wovor wir uns in Acht nehmen und wogegen wir uns wehren müssen, wirklich sehr gut auf den Punkt.

Was mich ebenfalls wahnsinnig nervt und gleichzeitig – wieder einmal wegen der ignoranten Oberflächlichkeit vieler wider besseres Wissen Beifall klatschender Mitmenschen (vorzugsweise solche aus der in von oben angestrebter Auflösung befindlichen „Mittelschicht“) – auch hochgradig beunruhigt, hat Egon W. Kreutzer in seinem aktuellen Paukenschlag (=> KlickLohnabstandsgebot) wieder einmal sehr fundiert und deshalb überzeugend thematisiert.

Selbst werde ich dazu hier und heute nichts mehr schreiben. Zusammen mit vielen gleich denkenden und fühlenden Menschen habe ich dies in der Vergangenheit schon ausgiebig genug getan … und wenn mich irgendwann (sicher wird das eher früher als später geschehen) wieder einmal der heilige Zorn packt, werde ich es gewiss auch wieder tun.

Für heute möchte ich meinen Artikel mit einer letzten eindringlichen Leseempfehlung für den Beitrag von Petra Hanse bei Bürgerstimme (=> KlickThe Wall – Die Mauer) beschließen. Er spricht uns alle am Vorabend des „20. Jahrestags der Wiedervereinigung“ mit einigen klaren Gedanken und Gefühlen an, die man wirklich so langsam auch mal verinnerlichen und umsetzen sollte … denn in dieser kurzfristig zu erreichenden Veränderung, zu der ohne Problem jeder und jede das Seine/Ihre beitragen könnte, wäre der erste Schritt hin zu einem zwischenmenschlich-solidarischen, auf gegenseitiger Akzeptanz und uneingeschränkter Kooperation basierenden Schutzwall gegen den wahren Staats-Terrorismus (kann man gerne auch auf die EU und UNO ausweiten) zu schaffen!

Advertisements

8 Responses to Terror-Warnung … Wovor wir uns wirklich in Acht nehmen sollten!

  1. G. Danken says:

    Danke für die ganzen Links. Ich hatte auch sofort das Gefühl, dass das Ganze nur dazu diente, die Leute dazu zu bringen ihre Furcht vor diesem ganzen „Terror“ nicht zu vergessen und dieses vage Feindbild zu kultivieren. Wobei das meiner Meinung nach der eigentliche Terror ist.
    Außerdem finde ich, dass das Wort Terrorismus inzwischen viel zu Inflationär gebraucht wird. Wurde nicht neulich auch angeblich ein „Terroranschlag“ auf den Papst verhindert?

  2. Terra says:

    Menschen die mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen haben es längst erkannt das wir nur belogen worden sind und diese Schwachköpfe denken sie können uns noch mehr Mist erzählen. Natürlich wollen die uns mit diesem Quatsch nur von gewissen Dingen ablenken. Die Welt wird von Satanisten gelenkt und gesteuert, sie arbeiten voll auf die Neue Welt Ordnung hin, ich hoffe nur das die Menschen alle aufwachen bevor es zu spät ist und wir nichts mehr machen können. Orda ob chao das ist ihr Ziel um die ganze Welt zu beherrschen.

  3. Adalbert Naumann says:

    Danke für die Kommentare, auf die ich eventuell morgen noch eingehen werde, aber für den Moment habe ich erst einmal an den Nachrichten über die Eskalation des staatlichen Gewaltmonopols in Stuttgart zu knabbern … ich fürchte, ich habe heute viel Zeit für doch reichlich nebensächliche Betrachtungen vergeudet, das muss ich auch erst noch verarbeiten!

    P.S.: kürzester Weg zu weiteren Infos:

    http://moltaweto.wordpress.com/2010/09/30/solidaritat-mit-den-stuttgart-21-%E2%80%93-demonstranten-und-gegen-polizeigewalt/

  4. bl says:

    Terror Warnung ist keine „Zeitverschwendung“. Ich halte die Gefahr von vielen false flag Attacken für wirklich und deshalb ist der oben verlinkte Bericht durchaus ernst zu nehmen. Wer wüsste besser als bestimmte amerikanische Behörden, wo Gefahren lauern, nicht wahr.

    Gerade solche Aktionen wie „Stuttgart 21“ können zu solchen Angriffen führen. Das extrem perverse Vorgehen der Polizei am Donnerstag ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die geplanten Behandlungen der Menschen durch „Regierungen“. Aber möglicherweise – und vielleicht ist es schon so weit – können false flag Attacken und Polizeiangriffe die Umorientierung nur stärken…

    Übrigens… Manche Blogs beklagen sich, dass der Grund für die Demonstration um Stuttgar 21 zu banal sei. Es gäbe schließlich wichtigere Gründe. Ich würde sagen, dass das Fällen der uralten Bäume nur ein Fass zum Überlaufen bringt, das schon lange randvoll war mit Fingerabdruck abgeben, Bankgeheimnis aufheben, Abzocken durch Steuern, Steuertransfers zu maroden Banken, Krieg in Afghanistan, und, und, und….

  5. bl says:

    Ups, da ist was schief gelaufen. Ich wollte diese Adresse verlinken:

    http://ca.news.yahoo.com/s/capress/101002/world/europe_terror_threat

    US may issue warning on public places in Europe

    • Adalbert Naumann says:

      Hallo bl,

      tja, ab und zu muckt WordPress etwas – im zweiten Anlauf hat es aber geklappt und ich habe mir erlaubt, den Systemfehler beim ersten Kommentar zu beheben.

      Was Ihren Kommentar betrifft, so ist es natürlich richtig, dass die Beschäftigung mit diesem Thema und das Weiterverbreiten von Informationen keine Zeitverschwendung ist und selbstverständlich wissen die „besagten amerikanischen Behörden“ (insbesondere die mit Sonderaufgaben und -rechten ausgestatteten Geheimdienste) besser als andere (oder jedenfalls die meisten) Menschen, wo eventuell eine terroristische Aktivität zu erwarten sein könnte … das stelle ich jetzt auch einfach mal so in den Raum, soll sich jeder/jede Leser/in selbst einen Reim drauf machen.

      Großdemos und ähnliche Menschenansammlung sind natürlich eine Gefahr – und es ist nicht zu bestreiten, dass man spätestens seit Donnerstag wissen sollte, dass ähnliche Eskalationen gezielt herbeigeführt werden und dann noch brutalere „Gegenreaktionen der Sicherheitskräfte“ nach sich ziehen könnten. Man sollte grundsätzlich keine hirnverbrannte Aktion seitens des wankenden System ausschließen und sich immer wieder vor Augen halten, dass für die über dem Ganzen „thronenden“ Psychopathen ein paar Tausend Menschenleben absolut kein Preis sind, den sie für die Realisierung ihrer Pläne nicht bedenkenlos zu zahlen bereit wären.

      Dass die Motivation der Demonstranten in Stuttgart „zu banal“ wäre, halte ich leider für eine Äußerung, die aufzeigt, dass bei vielen Menschen kein Gespür mehr für die Zusammenhänge vorhanden ist, die in dieser „Projekt-Geschichte“ existieren. Mir persönlich haben die Bilder von den rigoros abgeholzten, uralten und kerngesunden Bäumen auf jeden Fall zugesetzt und ich kann voll und ganz verstehen, dass Menschen vor Ort dabei in Tränen ausbrachen … die Kranken und Verrückten sind doch eher diejenigen, denen so etwas am A…llerwertesten vorbei geht und „nur ihre Sachen“ für wichtig genug halten, um dafür zu demonstrieren oder darum zu „kämpfen“. Hinzu kommt natürlich noch die Tatsache, die Sie ja vollkommen berechtigter Weise angeführt haben. Doch das ist gleich noch ein weiterer Problemaspekt … jeder „beackert nur sein eigenes Feld“ und das, was rechts oder links davon passiert, wird nicht beachtet oder kurzerhand für irrelevant erklärt. So wird das nicht funktionieren, aber gegen die besserwisserische Verbohrtheit dieser Leute kann man nicht anschreiben …

      Beste Grüße und einen guten Start in eine hoffentlich positivere Nachrichten zu Tage fördernde Woche

      Adalbert

  6. Pingback: Eine individuelle politische Bestandsaufnahme (XVII) – Schwerpunkt Nebenkriegsschauplätze « Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft

  7. Kris says:

    11.09.2001 war schon eine große Warnung. Trotzdem haben wir noch nicht gelernt das Multikulti ist nur ein Traum. In Wirklichkeit das kann nicht gut funktionieren. Besonders wenn Islamwelt so aggressiv ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: