Wenn es nicht so abartig wäre … Pseudo-Klimadebatte der Alternativen

Während ich einerseits – trotz des gerade mal wieder im Ansatz aufgenommenen Anlaufs zu einer Fortsetzung meines „publizistischen“ Engagements – ernstlich mit dem Gedanken ringe, diese Geschichte endgültig und unwiderruflich ad acta zu legen, bringen mich einige Dinge dermaßen in Rage, dass gerade daran nicht zu denken zu sein scheint. Irrsinn … zweifelsohne, weil man sich selbstkritisch fragen muss, oder wenigstens sollte, was es Natur und Menschheit bringen mag, wenn jeder „Hinz und Kunz“ so denken und seinen Senf zur ohnehin bereits chaotischen „Diskussion“ (richtiger wäre „Gemengelage“) geben zu müssen meint?

Eigentlich kaum etwas … gebe ich zu, aber werde dennoch zur Sprache bringen und damit den wenigen, die sich von Zeit zu Zeit hierher verirren, zum eigenständigen Überdenken anempfehlen, was mich immer mehr nervt. Dem Umstand, dass ich mehrere Tage benötigte, ehe ich mich zur Veröffentlichung des Beitrags durchringen konnte, mag man entnehmen, dass meine kritische Selbsteinschätzung einen immer heftigeren Kampf gegen den Zorn gegenüber anderen, die über eine solche nicht (mehr?) verfügen, auszutragen hat …

~**~

Die „Causa Pohlmann vs. Janich“ (nur stellvertretend…)

 

Am vergangenen Freitag wurde auf dem Videokanal von ExoMagazinTV eine Dreier-Konferenz hochgeladen, mit deren Hilfe der Kanalbetreiber und seine Diskussionspartner „die Sache mit dem Klimawandel“ offenbar ein für alle Mal klargestellt wissen wollten … und selbstverständlich wandten sie sich damit in erster Linie gegen die aktive Front der „Klimaleugner“, in deren Zentrum seit geraumer Zeit ein gewisser Oliver J. zu agieren scheint …

Im Einzelnen werde ich auf das (nicht nur für meinen Geschmack höchst unverdauliche) mehr als 2,5 Stunden lange Machwerk nicht eingehen. Muss jeder selbst entscheiden und letztlich verantworten, ob man dies auf sich nehmen möchte oder nicht. Für die Debatte an sich wäre es jedoch förderlich, wenn man es wenigstens einmal zu verarbeiten versuchen würde.

 

Die Sache mit dem Klimawandel | Das 3. Jahrtausend #33

YouTube-Kanal ExoMagazinTV1) 11.10.2019

Verfügt auch über eine eigene Webseite2)

 

(https://www.youtube.com/watch?v=-Eo_UHXmVHQ)

Videobeschreibung zur Einleitung, in der auch die Besetzung dieser Diskussionsrunde enthalten ist:

Der Klimawandel – kaum ein Thema spaltet die alternativen Medien derzeit so wie dieses. Während weltweit tausende Menschen die Straßen blockieren, um die Regierung zum Handeln zu bewegen, schlagen sich Internet-User in den Kommentarspalten die Köpfe ein. Was ist denn nun? Ist der Mensch für den Klimawandel verantwortlich oder nicht? Darüber sprechen die Journalisten Robert Fleischer3)Dirk4Pohlmann5) und Mathias6Bröckers7) in Ausgabe #33 des 3. Jahrtausends!

Allein die begeisterte Zustimmung, welche die Diskussionsgruppe den „Frontkämpfern“ Extinction8Rebellion9) und Greta10Thunberg11) (Fridays12For13) Future14)*)) entgegenbringen und die himmelschreiende Scheinheiligkeit, mit der die Gegenseite der Beeinflussung durch Großspender beschuldigt und die enorme Finanzmacht, die hinter den Klimahysterikern steht, schöngeredet wird, macht dieses Machwerk unerträglich. Da wird der Eindruck erweckt, als wären diese Entwicklungen tatsächlich das Ergebnis der eigenständigen Aktivitäten von authentischen Graswurzelbewegungen, obwohl es sich doch längst (auch außerhalb der erbittert streitenden Parteien) herumgesprochen haben sollte, dass sie in Wahrheit perfekte Beispiele für das Gegenteil derselben, nämlich der unter dem „Fachbegriff“ Astroturfing bekannt gewordenen Methode zum Betrug an und der Manipulation von leicht zu beeinflussenden Massen darstellen.

Es ist diese außergewöhnliche Selbstgefälligkeit eines Herrn Pohlmann (dessen „normale investigative Arbeit“ ich durchaus stets geschätzt habe …) und seiner Mitdiskutanten, die genau das bestätigt, was ich in meinem letzten Beitrag kritisiert habe … diese Art der „wahrheitsgemäßen Aufklärung“, bei der die eigene Meinung zum unantastbaren Dogma erhoben und jeder der daran zu rütteln wagt, mindestens zum Ketzer oder schlicht ahnungslosen Idioten erklärt wird, sorgt nur für zusätzliche Spaltung. Eine „faire Debatte“, bei der tatsächlich nur nachprüfbare (auch reproduzierbar genannte) Fakten vorgetragen werden und Inhalt einer ergebnisoffenen Diskussion sein sollen, ist definitiv nicht das Ziel solcher Veranstaltungen, wie dieses Video eine repräsentiert.

 

*) Anmerkung: Zusätzlich dazu, dass allgemein bekannt sein dürfte, dass zwischen „XR“ und Gretas „FFF“ spätestens seit dem 31. Oktober 2018 eine sehr enge Verbindung besteht, sollte man bei all der im Video und der Main-Stream-Medienberichterstattung über die junge Schwedin ausgegossene Lobhudelei auch die anderen Gruppierungen und „Influencer“ nicht außer Acht lassen, mit denen sie wenigstens „offenkundige Berührungspunkte“ verbinden. Von den Herrschaften15), die sie so zufällig entdeckt16) und in der Folgezeit zielgerichtet gefördert17) haben18), erst recht nicht zu schweigen! Da dabei, respektive für das Erlangen eines ausreichenden Überblicks, sehr viel Recherchearbeit zu investieren ist, möchte ich zur Schaffung des besseren Verständnisses einige19)Artikel20) empfehlen … natürlich absolut wertfrei und ausschließlich als Angebot in Sachen Studienfelder, für die das bereits sehr umfassend geleistet wurde. Dass es sich um eine Pro-Kritiker- oder –Skeptiker-Artikel21), deshalb wenigstens dubiose Seite22)“ handelt, sollte bis zur Überprüfung der gelieferten Fakten ignoriert werden. (Aus dem einfachen und nicht wegzudiskutierenden Grund, dass man diese Informationen auf „seriösen23) Seiten der Gläubigen“ naturgemäß vergeblich suchen wird!)

 

Letztendlich war es wohl nicht anders zu erwarten – dafür ist insbesondere der absurde Kleinkrieg zwischen den Herren Pohlmann (nebst Anhängern) und Janich (desgleichen) längst zu weit jenseits von jeder Rationalität und Objektivität (wenigstens im Sinne von gesittetem Meinungsaustausch) angelangt. Dem entspricht dann auch die Replik, die Oliver Janich auf seiner Seite OJ Investigativ24) am 12. Oktober veröffentlichte …

 

Leak: Pohlmann will Anwalt einschalten, verleumdet mich & vertritt NWO-Agenda / Report from Iron Mountain25)

(https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=H-avTSLCGcg)

Dazu muss ich wenigstens anmerken, dass es fraglos legitim ist (auch wenn ich es persönlich nicht für zielführend halte, die dafür verantwortlichen „Realitäten“ spricht O. Janich ja selbst immer wieder an!), die Vertreter der gegenteiligen Meinung zu einer Debatte26) aufzufordern. Da es immer Teil dieser Aufforderung gewesen war, dass eine solche Debatte öffentlich stattfinden und für jeden Interessierten frei zugänglich sein sollte, wäre dies immerhin ein gangbarer Weg, um eine reelle Meinungsfindung abseits der festgefahrenen und von „interessierten Kreisen“ zusätzlich zementierten Pfaden zu ermöglichen. Niemandem vorgeben, wie oder was zu denken ist, sondern durch die Schaffung einer vernünftigen Faktenbasis jedem Menschen die Gelegenheit zu geben, die Sachlage anhand dieser selbst zu beurteilen, wäre meiner Ansicht nach die bessere Herangehensweise – allerdings hat Egon W. Kreutzer in einem seiner letzten aktuellen Tageskommentare27) (14.10.) treffend aufgezeigt, warum zwischen „Gläubigen und Leugnern“ ein solches Vorgehen „in der Sache“ geradeheraus unmöglich anmuten muss.

Leider reagiert Herr Janich aufgrund der permanenten Verweigerung seitens der Gegenseite und der (siehe meinen letzten Artikel) ausschließlich nur noch ad hominem gestalteten schriftlichen und visuellen Attacken gewohnt dünnhäutig – denn nicht verschwiegen oder ignoriert werden darf, dass seine Sichtweise aufgrund seiner „philosophisch-ideologischen Grundhaltung“ als bekennender libertär-konservativer „Rechter“ (Österreichische28Schule29) – Rechercheempfehlung u. a. Menger, von Mises und Hayek) nicht weniger fundamentalistisch und dogmatisch ist als die seiner Meinungsgegner. – Dazu eventuell irgendwann noch einmal eine separate Info, die sich nicht zuletzt mit dem reellen Hintergrund dieser hauptsächlich angloamerikanischen Idealen entsprechenden und dienenden „Wirtschaftsphilosophie“; er ist nicht wirklich erfreulicher als jener der Sozialisten/Kommunisten – ergo „Linken“.

 

Damit bin ich mit dem Thema für den Moment aber auch schon durch … möchte im Sinne der eventuellen Weiterführung meines Engagements aber noch einen Anhang hinzufügen.

~**~

Der ewige Krieg von Links vs. Rechts als Grundlage ehemaliger und gegenwärtiger Katastrophen …

 

Keine Sorge, ich habe nicht vor, dieses Thema schon wieder ausführlicher zu beackern. Es soll nur in aller Kürze und dennoch im Sinne der aufgestellten Behauptung aufgezeigt werden, worin man die faktischen Unvereinbarkeiten beider Lager finden und anhand welcher Argumentationsweisen man sie identifizieren kann. Dabei spreche ich jetzt nicht von den extremen Vertretern dieses „Gegensatzes“, sondern beziehe mich auf den „mehr oder weniger normalen Durchschnitt“ (sofern man so etwas in diesem Zusammenhang ernsthaft behaupten oder gar beweisen kann … die Grenzen verschwimmen seit über 50 Jahren immer mehr – insbesondere seit Aufkommen der „Neuen“ Linken30) und Rechten31)!).

Anhand von zwei Beispielen, welche ich der Reihe NuoViso-Talk mit Julia32Szarvasy33) entnommen habe, möchte ich die beiden „Seiten“ präsentieren, die es heute mehr denn je objektiv kritisch zu beachten gilt. Vorausschicken muss und sollte man dabei, dass Frau Szarvasy nie einen Hehl daraus gemacht hat, dass sie ihre alternative Medientätigkeit ursprünglich auf dem Fundament eines „linken Weltbildes“ aufbaute. Das macht sie sympathisch und durchaus glaubwürdig – und es macht es einem relativ einfach, ihre gelegentlich zutage tretende „Unentschlossenheit“ hinsichtlich einer präzisen und endgültigen „Standortbestimmung“ zu ignorieren und sich mehr auf ihre zielorientierte Aufgeschlossenheit und Aufrichtigkeit zu konzentrieren.

 

Beispiel 1

 

Leichter34) als Luft35) – Florian36Kirner37) am 03.09.2019 im NuovoViso Talk

(„Buchbesprechung“ über ein Werk, das laut dem Autor über einen Zeitraum von 18 Jahren verfasst wurde)

(https:www.youtube.com/watch?v=meq0goFx3yM)

(Es gibt noch zwei weitere Videos38) derselben Reihe mit diesem auch unter dem Künstlernamen Prinz Chaos II 39) bekannten Künstler und „Edel-Linken“ – sorry, aber nachdem ich mich ausgiebiger mit dem Herrn befasst habe, kann ich ihn nicht anders charakterisieren und demensprechend einordnen! – Diese Einschätzung wird auch durch die Hofierung bestätigt, die er von Seiten der linken Szene erfährt – und bei der man gelegentlich, nicht nur wegen seiner uneingeschränkten Unterstützung für Extinction Rebellion40) ~ auch wenn ich seine Aversion gegen Frau J. Ditfurth aus meiner Sicht durchaus nachvollziehen kann ~ und Fridays For Future / Greta Thunberg41), unter leichter bis mittelschwerer Migräne leidet – siehe auch das illustre Trio des Eingangsvideos.)

 

Als Gegenpol dazu empfehle ich eine vorgestern veröffentlichte Ausgabe der Reihe:

Der Wahrheit verpflichtet – Michael Pritzke42) am 14.10.19 im NuoViso Talk

(https://www.youtube.com/watch?v=_dcZ3slYO0o)

 

Zur Einordnung hier die kurze Videobeschreibung im Zitat:

Als „Mr. Campfire“ tritt Michael Pritzke in Dresden als Straßenmusiker auf. Dabei werden ihn von amtswegen oftmals Steine in den Weg gelegt. Doch diese Hürden sind für den Liedermacher eher eine Herausforderung, denn er möchte es sich keinesfalls nehmen lassen, seine Songs auf der Straße spielen zu dürfen.

Im Gespräch mit Julia Szarvasy gibt Michael Pritzke einen Eindruck davon, was er als Straßenmusiker in Dresden so mitbekommt von Pegida und all den Touristen, die sich darüber wundern, wo denn gerade „all die Nazis stecken“.

Und obwohl man über dieses Verhalten eigentlich nur noch staunen kann, wundert es den Straßenmusiker nicht. Denn wer einmal einen Blick in den Kelch der Wahrhaftigkeit geworfen habe, gewinnt einen anderen Blick auf die Realität. 

Da aus dem Gespräch hervorgeht, dass auch Herr Pritzke sich ursprünglich aus Überzeugung für einen „Linken“ (genauer sogar einen „Grünen“) hielt – und man zur Kenntnis nehmen sollte, dass diese Flucht aus dem linken in die eine oder andere Variante eines rechten „Milieus“ gerade in den Jahren rund um die „sogenannte Wiedervereinigung“, jedoch auch bis heute fortdauernd vergleichsweise häufig zu beobachten war, ist es wirklich hochinteressant, den ebenso einfachen wie überzeugenden Gedanken des Mannes zu folgen.

Und falls einem das tatsächlich gelingt, wäre es mindestens ebenso interessant, die Unterschiede in der Weltanschauung der beiden Interviewgäste und deren direkter Einfluss auf die Moderatorin zu vergleichen … nur ein Tipp am Rande.

~**~

Damit beende ich die Ausarbeitung dieser „schweren Geburt“ und werde mich nun wieder dem Kampf mit dem berüchtigten inneren Schweinehund widmen … es geht natürlich um die Frage, ob ich die angedachte Reihe „Spaltung durch Dogmen, Mythen und Propaganda“ ernstlich fortführen oder den Gedanken – quasi in einer Anwandlung von längst überfälliger demütiger Selbsterkenntnis – doch endlich zu Grabe tragen soll; Abwarten, Tee trinken … und sich überraschen lassen (natürlich nur, wenn man die erforderliche Neugier aufzubringen vermag!).

_____________________

Quellenangaben:

1)    YouTube-Kanal ExoMagazinTV  https://www.youtube.com/channel/UCsDFg3IOIpD3kOIyTrwXKrg

2)    Webseite EXOMAGAZIN.TV ‚Inspiration für Freigeister‘ https://www.exomagazin.tv/

3)    freenet.de Seite Themen/Autoren zu Robert Fleischer https://www.freenet.de/nachrichten/themen/robert-fleischer (zuletzt aufgerufen am 17.10.19)

4)    Seite Geschichten aus Wikihausen / Über uns -> http://wikihausen.de/ueber-uns/

5)    Webseite Human Connection; ‚Dirk Pohlmann begeistert von Human Connection‘ https://human-connection.org/dirk-pohlmann-begeistert-von-human-connection/ (zuletzt aufgerufen am 17.10.19) … Anzeige der gegenseitigen Bewerbung – AN

6)    Webseite Rubikon, Autorenseite Mathias Bröckers https://www.rubikon.news/autoren/mathias-brockers

7)    Persönliche Webseite Mathias Bröckers, Curriculum Vitae https://www.broeckers.com/cv/

8)    Wikipedia deutsch ‚Extinction Rebellion‘ https://de.wikipedia.org/wiki/Extinction_Rebellion

9)    Webseite von ‚extinction rebellion‘  https://rebellion.earth/

10)  Wikipedia deutsch ‚Greta Thunberg‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Greta_Thunberg

11)  Google Suchanfrage ‚Greta Thunberg‘  https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=greta+thunberg

12)  Wikipedia deutsch ‚Fridays For Future‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Fridays_for_Future

13)  Webseite Fridays For Future  https://fridaysforfuture.de/

14)  bild.de… Artikel Das sind die deutschen Köpfe hinter ‚Fridays For Future‘ vom 20.09.2019 https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klimastreik-fridays-for-future-das-sind-die-koepfe-hinter-der-protest-bewegung-64782494.bild.html (aktuelle Version von 15:05 Uhr; zuletzt aufgerufen am 17.10.19)

15)  Webseite We Don’t Have Time, Seite About Us https://www.wedonthavetime.org/about-us

16)  zdf.de Nachrichten … Artikel/Interview Thunbergs Entdecker Renzhog: ‚Greta zeigt, dass man nichts schönreden muss‘ vom 14.08.2019  https://www.zdf.de/nachrichten/heute/interview-ingmar-rentzhog-glaube-dass-greta-deutlich-mehr-kritik-bekommt-100.html  (aktuelle Version von 18:36 Uhr, zuletzt abgerufen am 17.10.19)

17) Wikipedia deutsch ‚Plant For The Planet‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Plant-for-the-Planet

18)  Wikipedia deutsch ‚Club of Rome – Abschnitt: Deutsche Gesellschaft …‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Club_of_Rome#Deutsche_Gesellschaft_Club_of_Rome

19)  Webseite connectiv.events (siehe unten) … Artikel Phänomen Greta Thunberg – Jeanne d’Arc der Klimarettung oder Geldmaschine? vom 20. März 2019  https://connectiv.events/die-klima-ikone-greta-thunberg-wird-dieses-maedchen-fuer-eine-profitable-good-cause-company-instrumentalisiert/ (zuletzt aufgerufen am 17.10.2019)

20)  Webseite connectiv.events … Artikel Wer finanziert Gretas Fridays for Future? Die Kindersoldaten der Klimaindustrie vom 22. April 2019  https://connectiv.events/wer-finanziert-gretas-friday-for-future/

21)  Webseite connectiv.events … Artikel zum Thema „Klimawandel“ … https://connectiv.events/co2-kommt-zu-0038-prozent-in-der-atmosphaere-vor-menschen-tragen-dazu-3-prozent-bei/ (zuletzt aufgerufen 17.10.19)

22)  Startseite von connectiv.events  https://connectiv.events/

23)  Webseite correctiv.org ‚Recherchen für die Gesellschaft / Faktencheck‘ … Artikel vin Nina BreherGreta Thunberg: Keine Belege für systematische PR-Kampagne der Eltern und eines Unternehmers‘  vom 13. Juni 2019  https://correctiv.org/faktencheck/gesellschaft/2019/06/13/greta-thunberg-keine-belege-fuer-systematische-pr-kampagne-der-eltern-und-eines-unternehmers/ (zuletzt aufgerufen am 17.10.19)

24)  Webseite Oliver Janich Investigativhttps://www.oliverjanich.de/

25)  Oliver Janich Investigativ … Video (veröffentlicht von Johanna von Bogen) Leak: Pohlmann will Anwalt einschalten, verleumdet mich & vertritt NWO-Agenda / Report von Iron Mountain  https://www.oliverjanich.de/leak-pohlmann-will-anwalt-einschalten-verleumdet-mich-vertritt-nwo-agenda-report-from-iron-mountain

26)  Suchanfrage auf Oliver Janich Investigativ zum Thema ‚Klimadebatte‘  https://www.oliverjanich.de/?s=Klimadebatte

27)  Egon-W-Kreutzer.de … Tageskommentar vom 14. Oktober 2019 Wer leugnet da eigentlich was? https://egon-w-kreutzer.de/wer-leugnet-da-eigentlich-was (zuletzt aufgerufen am 17.10.19)

28)  Wikipedia deutsch ‚Österreichische Schule‘ https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichische_Schule

29)  Webseite des Friedrich August v. Hayek Instituts … Die Österreichische Schule  https://www.hayek-institut.at/die-oesterreichische-schule/

30)  Wikipedia deutsch, ‚Neue Linke‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Linke

31)  Wikipedia deutsch, ‚Neue Rechte‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Rechte

32)  Google Suchanfrage ‚Julia Szarvasy‘  https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Julia+Szarvasy

33)  Webseite NuoViso.TV … Moderatorenseite Julia Szarvasy  https://nuoviso.tv/moderatoren/julia/

34)  Westend Verlag … Angebot und Pressestimmen zu Florian Kirner – Leichter als Luft  https://www.westendverlag.de/buch/leichter-als-luft-2/

35)  Wochenzeitung der Freitag … ‚asansörpress35‘ (-> clausstille.wordpress.com) Buchrezension 9/11 auf LSD ‚Leichter als Luft‘ vom 11.09.2019  https://www.freitag.de/autoren/asansoerpress35/9-11-auf-lsd-leichter-als-luft

36)  Wikipedia deutsch ‚Florian Kirner‘  https://de.wikipedia.org/wiki/Florian_Kirner

37)  Webseite Rubikon, Autorenseite Florian Kirner  https://www.rubikon.news/autoren/florian-kirner

38)  YouTube-Kanal NuoViso.TV – Suchanfrage zu ‚Florian Kirner im NuoViso Talk‘  https://www.youtube.com/user/NuoVisoTv/search?query=Florian+Kirner+im+NuoViso+Talk

39)  Persönliche Webseite Florian Kirner („Prinz Chaos“)  https://www.prinzchaos.com/

40)  KenFM Tagesdosis vom 09. Oktober 2019 … Florian Kirner: Mit Jutta Ditfurth gegen Extinction Rebellion  https://kenfm.de/tagesdosis-9-10-2019-mit-jutta-ditfurth-gegen-extinction-rebellion/ (zuletzt abgerufen 17.10.19)

41)  KenFM Tagesdosis vom 25. September 2019 … Florian Kirner: Danke Greta!  https://kenfm.de/tagesdosis-25-9-2019-danke-greta/ (zuletzt abgerufen am 17.10.19)

42)  Persönliche Webseite von Michael Pritzke (Mr Campfire Liedermacher und Straßensänger) … https://www.michaelpritzke.de/ … aufgrund der Themen, die er in seinen Liedertexten anspricht und auch der Meinung, die er in seinen weltanschaulichen Verlautbarungen vertritt, dürfte es ziemlich einleuchtend sein, warum man über ihn nicht so reichhaltige Informationen findet wie über den Strahlemann, den ich ihm hier einfach mal gegenübergestellt habe – ob er deshalb weniger überzeugend oder glaubwürdig sein muss? Entscheiden Sie selbst … A.N.

 

2 Responses to Wenn es nicht so abartig wäre … Pseudo-Klimadebatte der Alternativen

  1. Hans-im-Glück says:

    Warum tun sich die meisten Mitmenschen eigentlich so schwer, von der uralten Einteilungen der Menschen in „rechte“ (richtige?) und „linke“ (falsche?) abzulassen?
    Sind doch diese „Teile und beherrsche“-Produkte schon seit Anbeginn der gezielten „pol.-korr.“ Begriffsverfälscherei in keiner Weise mehr geeignet, irgendeine klare Verortung dieser oder jener Ansichten zu ermöglichen… Wozu also noch in solchen Kategorien reden und denken?
    Geistige Trägheit? „Liebgewordenes“ nicht loslassen können?
    Man sieht sich um und fragt… 😉

  2. Adalbert Naumann says:

    Hallo und vielen Dank für den denkanregenden Kommentar, lieber H-i-G …

    schön, auch hier mal wieder was von Dir zu lesen 😉 – auch wenn es „eher unwahrscheinlich“ ist, wäre es doch wünschenswert, wenn Dein Beitrag von möglichst vielen Menschen wahrgenommen und nachdrücklich verarbeitet werden könnte. Danach müssten diese ihn dann „nur noch“ richtig verstehen und das „Gelernte“ entsprechend anzuwenden lernen…
    Dass wir in dieser Frage nie allzu weit voneinander entfernt gedacht und gefühlt haben, und das auch heute noch – vielleicht auch logischer Weise mehr denn je – tun ist eine der wenigen positiven Erfahrungen, die ich meinem „anmaßenden Internet-Publizieren“ entnehmen durfte.
    Auch dafür besten Dank und hoffentlich – auf dem einen oder anderen Wege – bis bald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: