Corona II – kurzer „Nachsatz“

Nachdem ich gerade die „schwere Geburt“ eines neutralen und soweit als möglich sachbezogenen Beitrags hochgeladen habe, möchte ich noch einige „Denkstubser“ verteilen, die mehr in die „extremeren Meinungsgefilde“ verweisen. Nicht alles, was dieses Etikett trägt (ob berechtigterweise oder weil die Meinungsmacher nicht anders als mit Diffamierung gegen die vorgebrachten Fakten und Argumente ankommen, lassen wir jetzt mal offen!), findet meine uneingeschränkte Zustimmung. Aber was man bei aller gesunden und stets angebrachten Skepsis niemals ignorieren sollte (darf!) ist, dass viele „ehemalige Verschwörungstheorien“, die heute praktisch schon als Allgemeinwissen gelten müssen, ohne die Arbeit dieser „Meinungs-Extremisten“ wahrscheinlich niemals das Licht des Tages erblickt hätten.Anfangen möchte ich mit einem Musikvideo, dass ich aus einer Quelle bezogen habe (Telegram), die ich nicht jedem etwaigen Besucher dieser Seite empfehlen kann (man muss sich registrieren und die bei Telegram erforderliche Prozedur „schreckt“ so manchen ab … warum auch immer!?) Doch der Betreiber des T-Kanals ist zum Glück auch (noch?!?) auf YouTube zu finden …

Vinnie Paz – End of Days (feat. Block McCloud) [deut. Untertitel]

Dazu erläutert der Kanalbetreiber in der Videobeschreibung (neben dem Text, den ich hier weglasse, da er als Untertitel eingeblendet wird) … Zitat;

Wir hatten diesen Song bereits als ein Element in unserem Film „Wir sind nicht eure Sklaven“ verwendet, aber dieser und viele andere Filme sind bereits der Zensur zum Opfer gefallen. Ich habe ihn nochmals erneut untertitelt, weil mich „Willkommen zum Ende der Tage“ irgendwie an heute erinnert. „Die Vogelgrippe ist eine Lüge, die Schweinegrippe ist eine Lüge. Was soll da noch kommen, das dich überrascht?“ heißt es in dem Song! Und was ist mit dem Coronavirus? Es ist ein kunterbunter Mix durch viele Themen, die man gerne als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet, aber trotzdem sind da einige Textpassagen, die uns die Wahrheit vor Augen führen, auch wenn man die gerne verdrängt. Es sind andere Themen dabei, die getrost über Bord geschmissen werden können, weil sie sich bei näherem Betrachten als „unwahr“ herausstellen. Vielleicht fällt es euch selber auf!

Diese Beschreibung kann ich nur vollumfänglich bestätigen und „unterschreiben“ – aber es behauptet auch niemand, dass es einfach wäre, aus dem erdrückenden Überangebot an „Botschaften und Nachrichten“, die tagtäglich durchs Internet und die diversen „Sozialen Netzwerke“ kursieren (in vielen Fällen trifft es fraglos zu, wenn man es als „getrieben werden“ umschreibt!), ihrem Wahrheitsgehalt entsprechend als „Fake oder Real News“ einzuordnen. Aber wie ich schon so oft und auch im letzten Artikel erneut denkanzuregen wagte, ist dieser Prozess die eigentliche „Wahrheitsuche“ und nur wer dabei auch auf „andere Meinung zu- und einzugehen“ bereit ist, um die „immer irgendwie und irgendwo in der Mitte liegende Wahrheit zu finden“, hat eine reelle Chance irgendwann vielleicht wirklich einmal zur legendären Quelle zu gelangen, die man mit dem Strom schwimmend niemals zu finden hoffen kann.


Nur knapp neun Minuten lang ist diese Symptom-Analyse des YouTube-Kanals dieZuversicht (ein Wort), die meiner bescheidenen Ansicht nach in der Tat eine anschauliche Faktengrundlage anbietet, vor der aus man sich eigenständig und ganz gezielt weiter informieren könnte … aber glücklicherweise noch viel mehr als das! – Darüber soll aber nicht vergessen werden, dass ich auch bei dieser Quelle nicht alle angebotenen Informationen für relevant erachten kann … weiß aber, „dass ich gar nicht weiß“ und deshalb nichts anlehnen sollte, nur weil ich damit nichts anzufangen weiß. (Oder ähnliche Gründe für eine Ablehnung der vermittelten Meinungen und Anschauungen zu sehen glaube …)


Ähnlich, wenngleich zwangsläufig „auf höherem Noveau“ geht es mir bei dem Kanal „TrauKeinemPromi„, dessen Betreiber Tilman Knechtel auch einer der Macher bei der Schweizer „Express Zeitung“ ist, die sich seit 2017 auf dem erdumspannenden Parkett der geopolitischen Machtelite als investigatives Alternativmedium zu behaupten versucht – und das (mit ideologisch bedingten Abstrichen) durchaus bemerkenswert realisiert. Auch als Kollektiv von mehreren kooperierenden „Meinungs-Expremisten“. Man kann und sollte sich mit den Corona-Videos und auch dem einen oder anderen „Promivideo“ (siehe Kanal-Link) befassen und die nicht überall zu findenden Informationen zu erkennen und mitzunehmen, die sie enthalten … als „Einstieg“ hier das aktuelle Video:

Die Machtstrukturen hinter Corona – Sie wollen eine Weltregierung!

Es ist sehr schwierig – zumindest für informell vorbelastete Suchende (m/w/d) – die zentralen Aussagen guten Gewissens ins Reich der „kruden Verschwörungstheorien“ zu verweisen. Sich damit einlassen und die Fakten nach dem Prinzip des „Trennens nach Spreu und Weizen“ selbst recherchieren, muss dennoch jedes Individuum für sich selbst! Dass seine (nicht nur im obigen Video transportierte) These, trotz reichhaltiger Gemeinsamkeiten an diversen Punkten (z. B. bei der Definition des herrschenden Establishments und dessen expliziten Einfluss auf die globale Wirtschafts-, Finanz- und Machtpolitik – was dann angeblich durch „mangelnde Originalquellen“ zustandekommen soll) mit jener des folgenen „Meinungs-Extremisten“ zu kollidieren scheint, sollte „nur mal so nebenbei“ erwähnt werden.


„Eher erhebliche Magenschmerzen“ bereitet mit die eingehende Beschäftigung mir der wenigstens als „eigenwillig und sehr frei“ zu bezeichnenden Arbeit von Oliver Janich (YouTube-Kanal) – obwohl er zweifelsohne zu den „gedanklichen Wegweisern“ gehört, deren Spuren im Netz, meinem eigenen Recherchen in den letzten zehn Jahren mehr als einmal entscheidend auf die Sprünge zu helfen vermochten. – Den kritischen Unterton meiner Einschätzung nehme ich mir heraus, da es bekanntlich zu meinen „besonderen Eigenschaften“ als ungebunden selbst denkender Mensch gehört, dass ich mich selbst nicht schone, sondern auch solche Informationen möglichst umfassend zu verarbeiten versuche, denen ich aus Prinzip (Ablehnung jeglicher Art von Ismen, egal ob sie als Religionen, Ideologien oder Philosophien in Umlauf gebracht wurden) skeptisch begegne. Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass ich die von Herrn Janich besonders beworbenen Werke „Das Kapitalismus-Komplott“ und „Die Vereinigten Staaten von Europa“ als Kindle-Versionen erworben und auch vollständig gelesen habe … ich kann Ihnen versichern, dass dies über weite Strecken schon an „intellektuellen Masochismus“ grenzte … warum ich das so empfinden muss, wird jeder aufmerksam zuhörende und die „empfangenen Botschaften“ sorgfältig verarbeitende Mensch fraglos schon nach dem Anschauen des nachfolgend empfohlenen Videos nachvollziehen können (kleiner Tipp: es hat „etwas“ mit Libertarismus, Privatrechtgesellschaft, Voluntarismus, Anarcho-Kapitalismus und ähnlichem mehr zu tun … Dingen, die genauso unerträglich penetrant verbreitet werden wie „Sozialismus, Kommunismus, Globalismus, Internationalismus …)

Fler teilt mein Video, ist mit Farid Bang und Kollegah Klimarealist | Merkel-Hausarrest | Corona & Q

Herr Janich erwartet (im Scherz?), in Anerkennung seiner investigativen Tätigkeit in absehbarer Zeit den „PulitzerPreis„, obwohl ihm sicherlich bewusst sein dürfte, dass er die vom Establishment an potentielle Preisträger gestellten Ansprüche trotz seiner dem „uramerikanischem Mythos“* entspringenden libertären Überzeugung schwerlich entprechen dürfte. Weiter äußere ich mich dazu mal nicht, wer mehr wissen und sich selbst eine profunde Meinung bilden möchte, muss schon den Kauf der genannten Bücher ins Auge fassen … Aber ich betone es noch einmal: ohne die Informations-Sammelleidenschaft und das ausgeprägte Sendungsbewusstsein eines Oliver Janichs (oder Alex Jones‘ und wie alle die anderen „großen Truther“ auch immer heißen) wäre es mir definitiv schwerer gefallen, die Trugbilder der Fassaden vollständig zu durchdringen, von denen wir dumm, klein und formbar gehalten werden sollen!

    • Anmerkung: Was es damit genau auf sich hat, hoffe ich – wenn auch in sehr viel kürzerer Form als ursprünglich einmal geplant – in absehbarer Zeit noch erörtern zu können!?

Für heute möchte ich diese Empfehlungen mit einer englischsprachigen (kanadischen) Seite beschließen, die sich – wie ich finde durchaus berechtigter Weise 😉 – Amazing Polly nennt.  Denselben Namen trägt auch der dazugehörige YouTube-Kanal, auf dem zahlreiche „erhellende“ Videos angeboten werden … wie gesagt in Englisch. Natürlich gibt es auch hier Detail-Aussagen, die meinen eigenen Erkenntnissen und darauf basierenden Überzeugungen auf dem einen oder anderen Gebiet widersprechen, aber das „muss man aushalten können“, zumal die Basis der Arbeit dieser Frau nur als beeindruckend bezeichnet werden kann.

Aus gegebenem Anlass wähle ich als Einstieg mal diesen Beitrag aus:

Event 201 Global Pandemic vom 10.03.20

Auch zum Thema „Corona“ und den in Deutschland / Westeuropa eher selten berichteten Begleiterscheinungen bietet der Kanal mehrere interessante Clips an – aber es lohnt sich definitiv, auch in die vorausgegangene Arbeit von „Amazin Polly“ einzutauchen, die es im Laufe der Zeit zur Reputation einer Quelle geschafft hat, die für jeden investigativen Journalist, der etwas auf sich hält, absolut „1a“-Qualität besitzt.

Und da nun einmal nicht jede suchende Seele (m/w/d) der englischen Sprache mächtig ist, das aber den Zugang zu den angebotenen Hintergrundinformationen aber keinesfalls verhindern darf, bin ich froh und dankbar dafür, dass es eine „gute Seele“ gibt, die sich der immensen Arbeit annimmt, diese (und viele andere englischsprachige) Videos ins Deutsche zu übersetzen. Ich verlinke hier einmal die deutsche Version der obigen Arbeit, empfehle aber dringend, diesem Kanal und seinem Informationsangebot noch mehr Zeit zuzugestehen …

Amazing Polly – deutsch – Die globale Pandemie Event 201 vom 14.03.20


Dass ich heute nur die oben genannten Videoseiten empfehle (kritisch, aber überzeugt) und viele andere nicht explizit erwähne, hat nichts mit Geringschätzung dieser Quellen zu tun, sondern ist meiner wirklich sehr eingeschränkten Arbeitsfähigkeit geschuldet. Zumindest ansprechen möchte ich deshalb bspw. KenFM (trotz teilweise „verwirrender Meinungsvielfalt mit leicht überwiegender linker Tendenz“ 😉 ) – Der Fehlende Part (trotz der „unübersehbaren Staatsnähe des Programms“ 😉 ) – CompactTV (trotz „seitenverkehrter“ Enstprechung der Einschränkung in Sachen KenFM 😉 ) – NuoViso.TV (teilweise auch etwas zu weit gespreiztes Angebot – aber es ist halt unbestreitbar für jeden etwas dabei, was sich anzuschauen lohnt; gilt selbstredend für alle „Nachzügler“) – AntiSpiegel (nicht nur, aber bekennender „Putin-Versteher“ ~ da Thomas Röper im Gegensatz zur Mehrheit von uns der russischen Sprache mächtig ist!) – obwohl er von seinem publizistischen Engagement her „eher nicht so ganz“ in die Gesellschaft der hier ausgesprochenen Empfehlungen zu passen scheint, zähle ich auch Egon W. Kreutzer nicht nur zu den häufig, sondern auch aus gewachsener Überzeugung gerne frequentierten Quellen … und damit mache ich für heute dann wirklich Schluss. Schauen wir ob, und wenn ja, wann mich wieder einmal das Sendungsbewusstsein übermannen wird!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: