Update zum letzten Artikel …

Eigentlich sollte der letzte Beitrag bis auf Weiteres die letzte Veröffentlichung von meiner Seite gewesen sein, aber dann kam etwas dazwischen, was es leider erforderlich macht, dass ich für noch ein paar weitere Minuten die Tastatur dem sonnigen Balkon und geplanten Ausspannen vorziehen muss.

Zuletzt hatte ich auf die Corona-Video-Reihe von Dr. Bodo Schiffmann (Schwindelambulanz, Sinsheim) hingewiesen und dringend empfohlen, sich gerade die aktuelle Nummer 11 anzuschauen. Bei Veröffentlichung des Artikels kurz nach Mitternacht war das Video noch abrufbar – heute Morgen war es dann „gelöscht“ worden. Wie auch immer, die Entscheidung des beherzten Mediziners war dies nicht gewesen …

(Corona 12)

Dass Dr. Schiffmann nicht nur (verständlicher Weise) einen sehr bedrückten, zumindest teilweise sicherlich auch resignierten Eindruck macht, sondern zwischen den Zeilen auch herauszuhören war, dass eventuell nicht nur YouTube-Löscher gegen seine Arbeit aktiv geworden sind, sollte uns nicht nur sehr zu denken geben!

Erfreulicherweise sind umgehende Reaktionen zu verzeichnen … so wurde das Video nicht nur von einigen Telegram-Kanälen, die ich aus Recherchegründen täglich „ansteuere“, angeboten (Oliver Janich – „Unzensiert“ – Express Zeitung), auf eine entsprechende Wortmeldung von Heiko Schrank wartete ich bisher (17:40 Uhr) leider vergebens? Aber interessiert nicht wirklich mehr als die Sache …

Darüber hinaus habe ich aber auch (heute Vormittag) auch einen Re-Upload des Films auf YouTube gefunden … =>

Der Kanal von Dr. Schiffmann ist derzeit noch vollständig (mit Ausnahme des oben genannten Nr.-11-Videos) vorhanden und somit könnte man – jeder für sich, wenn ein Interesse daran besteht – die Videos noch herunterladen und (möglichst auf einer externen Festplatte) archivieren. Dafür finden sich im Internet eine Reihe von Programmen … ich persönlich habe mich schon vor einer geraumen Weile für Free YouTube Download für PC, Mac und Android von DVDVideoSoft entscheiden (hier direkt zur DVDVideoSoft-Seite für Windows) und hatte bisher keinen Anlass, mich hinsichtlich der Funktionsweise und Zuverlässigkeit zu beschweren. – Es ist ein Gratisprogramm, es besteht aber auch die Möglichkeit einer „Premium-Mitgliedschaft“ (was ich getan habe), für die bezahlt werden muss, die allerdings auch eine Reihe von „geldwerten Vorteilen“ bietet

 

Ob man die Möglichkeit der Sicherung nun nur für sich selbst nutzen möchte, oder eventuell darüber hinaus auch noch eine Weiterverbreitung in Wort und Bild realisieren kann/möchte, bleibt wieder einmal jedem interessierten Individuum selbst überlassen. In jedem Fall sollten wir die drängenden Ermahnungen des Herrn Schiffmann beherzigen und im Rahmen unserer Möglichkeiten alles tun, damit die Strippenzieher und ihre Phalanx von willigen und profitierenden „Miet-Experten“ am Ende nicht wirklich triumphieren.

Denn eines muss uns klar sein: wenn wir es nicht tun, oder wenigstens mit allen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, versuchen, dann kann und wird es niemand anderes für uns machen.


Dazu passt dann leider auch eine Meldung, auf die ich erst heute aufmerksam gemacht wurde, wie die berühmt-berüchtigte Faust aufs Auge:

In einer aktuellen Meldung (vom 25.03.20) gibt der Vorsitzende des Vorstands von Transparency International Deutschland e.V., Hartmut Bäumer bekannt, „der Vorstand beschließt Ruhen der Mitgliedschaft von Wolfgang Wodarg“ … auf der Seite wird der Download eines kompletten Briefs, mit dem der Entschluß ausführlicher begründet wird, zur Verfügung gestellt.

Nun würde es absolut zu weit führen, wenn ich versuchte, meine umfassende Meinung zu dieser „gemeinnützigen NGO gegen internationale Korruption“ darzulegen, aber ich möchte immerhin so viel sagen, dass sich alleine die Argumentation, welche der Herr Bäumer angeblich im Namen des gesamten Vorstands zum Besten gibt, mehr als ausreichend Zweifel daran aufwerfen sollte, inwieweit sein Verein tatsächlich unabhängig und überparteilich ist – was er sein sollte, wenn das, was er über sich selbst so verlautbaren lässt, nicht bloß heiße Luft ohne Sinn und Gehalt sein soll!

Lassen wir aber Herrn Bäumer zu Wort kommen – in Form eines kurzen, von der oben verlinkten Webseite entnommenen Zitats:

Dieser Schritt gegenüber einem langjährigen Mitglied und Vorstandskollegen ist uns allen schwergefallen. Für uns als Organisation ist es allerdings untragbar, wenn ein Vorstandsmitglied seine ‚persönlichen‘ vom Grundrecht auf Meinungsfreiheit gestützten Thesen über Plattformen verbreitet, die den demokratischen Grundprinzipien von Transparency entgegenstehen*. Wir möchten mit dieser Maßnahme wieder mehr Raum und Zeit für unsere eigentliche Arbeit, dem Kampf gegen Korruption, gewinnen. In diesen schwierigen Zeiten spielt Transparenz rund um die Maßnahmen zur Einschränkung zentraler Grundrechte und des öffentlichen Lebens eine entscheidende Rolle, damit die Regierung das Vertrauen der Bevölkerung genießt.

* Anmerkung: bei den „antidemokratischen Plattformen“ gegen die Herr Bäumer in erster Linie den guten Namen seines Vereins schützen zu müssen glaubt, handelt es sich – namentlich erwähnt im PDF vom Brief – bspw. um KenFM, Rubikon und „Geolitica“ (womit wahrscheinlich Geolitico gemeint sein dürfte) und ähnliche Seiten, außerdem wurde das Interview des Herrn Wodarg mit Eva Hermann besonders hervorgehoben. All diese Seiten muss ein Mann wie der höchst ehrenwerte Vorstandsvorsitzende (bitte Wikipedia-Artikel kurz überfliegen, ist nicht viel!) natürlich als „zu Verschwörungstheorien, antidemokratischen und antisemitischen Vorurteilen neigend“ einschätzen, von jenen, die sich auf die eine oder andere Weise der AfD annähern gar nicht erst zu reden. Aber nehmen Sie sich einfach den Augenblick, um das gesamte Erläuterungsschreiben zu lesen … ich denke, es spricht in der Tat für sich und den Geist, welcher den verbreiteten Worten innewohnt. Zum Beispiel würde mich brennend interessieren, worauf sich seine offenkundige Annahme stützt, die Regierung hätte sich auf irgendeine nachvollziehbare Weise das „Vertrauen der Bevölkerung“ verdient?!?

Das Problem ist, dass nun mit aller Macht des herrschenden Systems versucht werden wird, die wenigen Experten, die sich noch gegen den Strom zu schwimmen und für ihre Mitmenschen einzusetzen trauen, nach und nach aus dem Spiel zu nehmen … In der Hoffnung, dass die dadurch statuierten Exempel verhindern werden, dass sich neue „kompetente Rebellen finden und engagieren“. Doch für uns sollte als oberste Priorität über allem anderen stehen, dass wir Menschen wie Dr. Schiffmann, Prof. Wodarg und andere, derzeit im Kreuzfeuer der Herrschaftsverteidiger stehende, aufrechte Streiter für Wahrheit, Menschlichkeit und Gerechtigkeit (auch und gerade im Sinne von authentischer Solidarität!) auffangen und nicht zulassen, dass sie sich im Stich gelassen und verraten fühlen müssen. Auch das würde den schlussendlichen Triumph „der dunklen Seite“ wahrscheinlicher werden lassen … was niemand von uns wollen kann und zulassen darf.


Nun noch einige „Main-Stream-Schlagzeilen“, die ich nicht ausschließlich, aber auch und gerade dem „grünen Anti-Korruptions-Aktivisten“, Herrn Bäumer mit angemessenem Nachdruck sehr gerne um die Ohren hauen würde … die Panik greift um sich, aber es gibt nicht nur maßgeblich mit dazu beitragende Sprachrohe und Multiplikatoren, sondern auch unverschämt zockende und hochgradig profitierende Verbrecher (natürlich meistens in Nadelstreifen). Schlagzeilen, in der Regel nur kurz kommentiert – und fast gerecht aufgeteilt zwischen dem „Hyper-Nachrichten Portal“ T-Online (STROER) und anderen Qualitätsquellen …

 

Watson.de28.03.20 „Virologe Kekulé kritisiert Robert-Koch-Institut: ‚Es ist sehr ärgerlich‘“

Hochgradig relevantes Kern-Zitat des Herrn Kekulé (gegenüber mdr).

Es geht um die offiziellen Fallzahlen und angebliche Differenzen zwischen den Angaben des RKI und der Johns-Hopkins-Universität (die auch ihre Deutschland betreffenden Zahlen angeblich direkt von der WHO bezieht …) Nun das Zitat:

Aber die Ankündigung des Präsidenten des RKI, dass sich das die nächsten Tage bessern wird und dass die Zahlen des RKI genauso aktuell wie die Zahlen von der Johns-Hopkins-University werden, hat sich nicht bewahrheitet

 

WELT PANORAMA25.03.20 „Coronavirus in Deutschland: RKI rechtfertigt sich – und hält sich bei einer Frage konsequent zurück“

Drei Tage zuvor, aber gleiches „Ärgernis wie oben“ – Interessantes Detail-Zitat:

[…] Die Johns-Hopkins-Universität gibt als Quelle ihrer deutschen Zahlen die niederländische Nachrichtenagentur BNO News in Tilburg an, die sich auf Zahlen der ‚Berliner Morgenpost‘ bezieht.

Marie-Louise Timcke, die das Interaktiv-Team der Funke-Mediengruppe leitet, zu der die ‚Morgenpost‘ gehört, hat zwar keinen direkten Kontakt zur Uni – aber durchaus schon bemerkt: ‚Immer wenn wir manuell neue Zahlen eintragen, haben die irgendwann die gleichen.‘ Auch die ‚Morgenpost‘ nutzt laut Timcke die Zahlen der Landesgesundheitsämter […]

Ja, wie denn nun? – Wer veräppelt hier bitte schön wen? Mal ganz davon abgesehen, dass die WHO (die chronisch pleite und deshalb auf „edle Spender“ und deren Zuwendungen angewiesen ist – bspw. das Ehepaar B.- & M. Gates) mit absoluter Gewissheit Teil des Problems und nicht der Lösung ist (was aber genauso für das RKI und alle artverwandten Institute gilt).

 

T-Online – 27.03.20 – „Epizentrum der Krise: Angriffe auf Europäer im Ausland – Deutsche betroffen“

Die Coronavirus-Pandemie trifft Europa zurzeit hart. Abseits des Kontinents ist die Angst vor einer Ausbreitung riesig. Deshalb werden unter anderem deutsche Reisende immer wieder angefeindet. 

Das Ausland fürchtet sich vor der Pandemie weil Europa (zumindest den Mainstream-Medien und politischen Funktionären zufolge) das Epizentrum der Seuche ist … auch darauf hat Dr. Schiffmann in seinem „nicht ganz verschwundenen“ Video explizit hingewiesen (nicht der Virus, die Panik ist das tödliche Element der gegenwärtigen Situation … meine Interpretation) …

 

T-Online – 27.03.20 – „Prinzessin Maria Teresa an Corona-Erkrankung gestorben“

[…] Trauer um Prinzessin Maria Teresa ~**~ Sehr viel schlimmer hat es den Adel von Bourbon-Parma getroffen. Prinzessin M….T…. ist am Donnerstag im Alter von 86 Jahren an den Folgen des Coronavirus gestorben […]

Darf jeder selbst entscheiden, wie wichtig diese Nachricht ist, wobei man selbstverständlich den Tod eines Menschen betrauern darf – aber mich stört, neben der Betonung des „royalen Todesfalls“, dass einfach eine kausale (und so wie dargestellt ausschließliche) Verbindung zwischen Virus und Ableben der alten Dame konstruiert wird … und zweitens, dass ihr Alter zwar erwähnt, aber in der Gestaltung der Meldung „geschickt ignoriert“ wird … nur meine Meinung.

 

T-Online – 28.03.20, David Ruch – „Corona-Alltag: ‚Die Stadt ist abgeriegelt. Ich habe Angst‘“

Die Corona-Pandemie hat schon jetzt historische Dimensionen. Nicht nur, dass weltweit inzwischen über 500.000 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert und mehr als 25.000 daran verstorben sind. Weltweit hat sich das Leben von Abermillionen Menschen schlagartig verändert. Sie sind gleichermaßen von drastischen Einschränkungen im Alltag betroffen und bangen um ihre Zukunft.

Allein ein derartiger Artikel liefert eine ganze Reihe erstklassiger Erklärungen dafür, warum Menschen wie Prof. Wodarg, Dr. Schiffmann und andere unerschrockene kritische Stimmen mit einer gewissen Reichweite so rigoros zum Schweigen gebracht werden sollen …

 

T-Online – 28.03.20 – „Profiteure der Corona-Krise: Schutzmasken-Hersteller in China; Das ist wie Gelddrucken

Atemschutzmasken sind seit dem Ausbruch des Coronavirus das wohl begehrteste Gut. Chinesische Firmen produzieren auf Hochtouren für den Weltmarkt und freuen sich über Rekordumsätze. Auch andere profitieren massiv.

Man darf ohne Frage davon ausgehen, dass dieser Umstand nicht nur auf China beschränkt sein wird, nicht zuletzt, weil internationales „Investitionskapital“ sich ebenso wenig von Grenzen und sonstigen „natürlichen Barrieren“ stoppen lässt, wie das Abschöpfen von Renditen und andere Zocker-Spezialitäten; siehe unten.

 

SPIEGEL Wirtschaft26.03.20 „Bill Ackman – Hedgefonds-Manager hat mit Corona-Crash 2,6 Milliarden Dollar eingestrichen

Wohl kein anderer Mensch hat mit den Folgen der Coronakrise so viel verdient wie William „Bill“ Ackman*. Der Gründer des vielleicht aggressivsten Investmentfonds der Welt, *Pershing Square Capital, hat mit einer gigantischen Wette auf einen Börsenabsturz 2,6 Milliarden Dollar verdient.

Er fuhr 8 Prozent Rendite ein, während die Weltbörsen im gleichen Zeitraum 20 Prozent verloren … Frage eins: wer oder was sind die „Weltbörsen“ – Frage zwei: welche der „Marktteilnehmer“ müssen am Ende die Zeche bezahlen … und Frage drei: will man uns hier allen Ernstes weismachen, diese Radikal-Zockerei (diese perversen „Wetten auf alles und jeden“ nennen weniger gebildete Beobachter des Zeitgeschehens manchmal auch Spekulantentum) eines Mister Ackman wäre ein Phänomen, das erst in den letzten zwanzig Jahren das Licht der Finanzwelt erblickt hätte? (Bei dieser Gelegenheit einen schönen Gruß an die von mir zuletzt unverschämter Weise kritisch angesprochenen Börsen- und Finanzexperten, die von alldem natürlich nie etwas gehört haben, oder etwa doch?). (* Bitte den Herrn und sein Unternehmen selbst googlen oder wie auch immer sonst recherchieren …)


Okay … das muss es für den Moment und insbesondere von meiner Seite gewesen sein. Mich mit einem derartigen menschlichen und (pseudo-) intellektuellen Müll abgeben zu müssen und aktiv (außerhalb meiner vier Wände) nichts dagegen tun zu können, regt mich jedes Mal weit mehr auf, als ich mir zumuten sollte (darf). Aber raus musste es und ich hoffe, dass es wenigstens Ihr Interesse zu wecken vermochte, sich selbst mit den Dingen zu befassen und herauszufinden, was sie davon halten und welche Schlüsse Sie für den Moment und noch mehr mit Blick auf die Zukunft daraus ziehen sollten!?

 

(Bitte um Nachsicht, dass heute keine Quellenangaben beigefügt werden … A. N.)

17 Responses to Update zum letzten Artikel …

  1. Tommy Rasmussen says:

    Das sind die Zahlen vom 25.03.2020:

    2019 sind in Italien 579.244 Menschen gestorben. Geteilt durch 365 macht 1586/Tag

    Bis Tag 85 2020 sind 134 236 Menschen gestorben. Geteilt durch 85 macht 1579/Tag

    https://krisenfrei.com/naechste-phase-im-corona-hype-will-man-jetzt-die-alten-einsperren/

    • Adalbert Naumann says:

      Hallo, lieber Tommy,

      vielen Dank für das Beisteuern weiterer Informationen und Denkanstöße. Habe beide Artikel gelesen und kann sie – unter Vorbehalt meiner Standardempfehlung: nichts einfach glauben, alles objektiv-kritisch hinterfragen und zwecks individueller Meinungsbildung selbst recherchieren! – ebenfalls absolut empfehlen.

      Aus Sicht des „kritischen“, selbst und ungebunden denkenden Menschen (m/w/d), der sich im Laufe der letzten Tage und Wochen sicher immer wieder selbst mit „in der Öffentlichkeit nie so recht gestellten“ Fragen konfrontiert sah, halte ich auch einen heute veröffentlichten Artikel für bemerkens- und lesenswert. „Denk ich an Corona“

      https://krisenfrei.com/denk-ich-an-corona/

      Wünsche Dir – und allen eventuell mitlesenden – Besuchern (wie gehabt alle) alles erdenklich Gute und dass wir uns „nach der Krise“ alle gesund, munter und um so einige Erkenntnisse reicher „wiedersehen“ werden.

      Herzliche Grüße
      A. N.

  2. Tommy Rasmussen says:

    Ja, genau so ist es, aber hier muss man ja leider selber studieren und denken wollen:

    https://krisenfrei.com/denk-ich-an-corona/

    Herzlichen Dank!

  3. Luckyhans says:

    Gibt es tatsächlich immernoch Menschen, die glauben, daß für ein paar Monate oder Jahre Weiterleben von ca. 2 Millionen Rentnern ein derartiger Niedergang der gesamten deutschen Wirtschaft durch die von der Parteidiktatur ergriffenen Maßnahmen sinnvoll herbeigeführt worden ist?

    Da ich selbst zur „Risikogruppe“ gehöre, kann ich mir eine solche Klartext-Ansage leisten:
    15% der Rentner über 80, plus 7,5% der Rentner über 70 und 4,5% der Rentner über 60 sind die Zielgruppe, für die jene drakonischen Maßnahmen getroffen wurden – ist das logisch?

    Also wenn es tatsächlich um die Sorge für diese Menschen gegangen wäre, da könnte ich mir eine ganze Reihe sehr viel konstengünstigerer Maßnahmen vorstellen, mit denen man dieser Zielgruppe ein glückliches Leben um einige Jahre verlängern kann…

    • Tommy Rasmussen says:

      Luckyhans: „Also wenn es tatsächlich um die Sorge für diese Menschen gegangen wäre, da könnte ich mir eine ganze Reihe sehr viel konstengünstigerer Maßnahmen vorstellen, mit denen man dieser Zielgruppe ein glückliches Leben um einige Jahre verlängern kann…

      Ich bin kein Virus-Gläubiger, aber was mir trotzdem Angst macht wäre:

      (Zusammenfassung):

      15. November 2019 – Mehr als eine halbe Milliarde Menschen sollen verschwinden und das binnen der nächsten sechs Jahre schon! Mit künstlich herbeigeführten Pandemien, z.B. über Chemtrails oder vergiftetes Grundwasser, bekommt man Dezimierungen von 50% und mehr hin. Im Falle der USA wäre das beinahe der komplette Zusammenbruch der dortigen Zivilisation. Woher stammen diese Zahlen?:

      Deutschland 2017: 81 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 65,4%
      Österreich 2017: 8,8 Mio. | 2025: 6,2 Mio. → Rückgang: 29,5%
      Schweiz 2017: 8,2 Mio. | 2025: 5,3 Mio. → Rückgang: 35,3%
      Frankreich 2017: 67 Mio. | 2025: 39 Mio. → Rückgang: 41,7%
      Dänemark 2017: 5,6 Mio. | 2025: 3,8 Mio. → Rückgang: 32,1%
      Island 2017: 339 Tsd. | 2025: 196 Tsd. → Rückgang: 42,1%
      Spanien 2017: 49 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 42,8%
      Luxemburg 2017: 594 Tsd. | 2025: 199 Tsd. → Rückgang: 66,5%
      Irland 2017: 5 Mio. | 2025: 1,3 Mio → Rückgang: 74%
      Großbritannien 2017: 66 Mio. | 2025: 15 Mio. → Rückgang: 77,3%

      Den absoluten Schocker boten jedoch die Zahlen für die USA, die laut Stand 2016 bis 2025 eine Bevölkerungsreduktion um 83% erfahren sollten. Russlands Bevölkerungszahl soll jedoch genauso gleich bleiben wie die von China oder Indien, was doch sehr überraschend ist.

      Nach eigenen Angaben bezieht Deagel seine Daten vom US-Verteidigungsministerium, vom Auswärtigen Amt, der CIA, den Vereinten Nationen, der Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds der Europäischen Union sowie einer diversen kleinen Anzahl an „Schattenquellen“. Durch den Ansturm an Entrüstungen sahen sich die Betreiber dieses Portals (vermutlich ehemalige Angehörige des US-Militärs) genötigt, eine Stellungnahme zu verfassen, in der sie versuchen, ihre Prognosen zu erklären. Sie geben an, dass die meisten Daten und Prognosen von den zuvor genannten offiziellen Stellen stammen sowie einigen anderen Quellen.

      Als wahrscheinlichen Grund für den rapiden Rückgang an Einwohnerzahlen nennt das Portal einsetzende Völkerwanderungen aufgrund eines Kollapses des Weltfinanzsystems. In dem Zuge sollen aufgrund von Hunger und Armut gerade viele Ältere zugrunde gehen, was wiederum die hohen Todeszahlen erklärt.
      https://connectiv.events/bis-2025-deutschlands-bevoelkerung-soll-um-50-millionen-menschen-reduziert-werden/

      Bereits anno 1981 schrieb der US-amerikanische Schriftsteller Dean Koontz unter dem Pseudonym Leigh Nichols den Roman „The Eyes of Darkness“ (dt., „Die Augen der Dunkelheit“, 1988). Der Roman beschreibt eine katastrophale Pandemie, erzeugt durch eine Infektionskrankheit (virale Lungenentzündung), gegen welche die Schulmedizin machtlos ist. Und wie heißt das Virus in diesem Roman? – „Wuhan-400“! Zu Ehren der gleichnamigen Stadt in China, deren Militärlaboratorium das Virus entwickelt hat und die zum Hauptschwerpunkt der Epidemie wurde. Die Ereignisse des Romans finden übrigens im Jahr 2020 statt. Zufälle gibt’s aber auch, gell? – Da scheinen einige Herren des „Tiefen Staates“ zu naiv gewesen zu sein.
      https://www.dailymail.co.uk/news/article-8053063/Did-1981-Dean-Koontz-thriller-Eyes-Darkness-predict-coronavirus-outbreak.html
      https://www.independent.co.uk/arts-entertainment/books/news/coronavirus-dean-koontz-eyes-of-darkness-conspiracy-wuhan-china-symptoms-a9364386.html

      UND:

      Nur 600 Millionen Menschen werden überleben, einer von zehn… Die Menschen werden sehr glücklich sein, aber auf den Lebensstandard des Jahres 1800 zurückgeworfen sein, was bedeutet: keine Elektrizität, kein Gas, kein Öl, keine Industrie, kein Fernsehen und Rundfunk, kein Telefon, keine Zeitungen, keine Automobile usw.
      http://cordisanima.blogspot.com/2009/02/gottfried-von-werdenberg-1994.html

      Eine Antwort würde mich natürlich sehr freuen.

      • Luckyhans says:

        Lieber Tommy,
        die Daten bei Deagel wechseln sehr häufig, was darauf hinweist, daß es sich um Prognosen handelt, die aus einer Extrapolation gegenwärtiger Prozesse heraus „bestimmt“ werden (auf welche Weise ist „Firmengeheimnis“) – dies erklärt auch, warum China und Rußland „plötzlich“ stabil bleiben, während sie noch vor einigen Jahren mit ebenso drastischen „Bevölkerungsrückgängen“ dargestellt wurden.
        Mit anderen Worten: es handelt sich sehr wahrscheinlich um Vorgaben der Globalisten, nach denen weltweit die Marionetten, also die Politiker-Darsteller, zu handeln haben (woran sich aber nicht alle halten).
        Und je nachdrücklicher jemand an solche „Berechnungen“ glaubt, desto größere Chancen haben sie, auch Wirklichkeit zu werden.

        Abgesehen davon sind Extrapolationen auf der Basis heutiger Daten und Prozesse ein sehr unsicheres Instrument, da sie – ebenso wie übrigens auch alle „Sehungen“ – vom jetzigen Standpunkt aus vorgehen, während das normale „menschliche Ermessen“ oft zu ganz anderen Resultaten kommt.
        Beispiel: einer Familie wurde 2004 eine Tochter geboren, ebenso 2008 und 2012 – wie hoch ist nun die Wahrscheinlichkeit, daß 2024 in dieser Familie sechs Töchter vorhanden sein werden? Nach Extrapolierung des Prozesses ist sie recht hoch, nach vernünftiger Überlegung eher nahe Null.
        😉
        Was den genannten Roman angeht, so war die Virus-Bezeichnung in den ersten Auflagen bis 1992 noch „Gorki-400“, nach dem sowjetischen Namen der „geschlossenen“ Stadt Nizhnij Nowgorod… DAS gibt mir zu denken.
        😉
        Resumee: keinesfalls werden irgendwelche Prozesse, die sich heute auf eine bestimmte Weise darstellen und bestimmte Ergebnisse vorherschauen, auch in Zukunft so ablaufen.
        Denn die Natur zeichnet sich dadurch aus, daß sie
        a) vollständig analog ist (d.h. alles Digitale ist nicht natürlich und kann daher nicht dominieren) und
        b) ALLLES der ständigen Veränderung unterliegt – nichts bleibt so, wie es ist oder war.
        Daher hängt es von jedem Einzelnen von uns ab, woran wir „glauben“ (= nicht wissen).
        😉
        Daß „man“ auf diese Weise – unseren Glauben und die Gedanken manipulierend – ständig versucht, uns zu programmieren, sollte jedem klar sein.
        Also im Sinne unseres „Chefs“: ungebundenes Denken und verantwortungsvolles Handeln können jeden von uns auf den richtigen Weg führen.

        Nachtrag: das Leben um 1800 mag vielleicht so ärmlich (aus heutiger Sicht) gewesen sein, wie du beschrieben hast. Das sagt aber weder etwas darüber aus, wie es viele Jahrtausende vorher gewesen ist, noch wie glücklich oder unglücklich die meisten Menschen in dieser Zeit gewesen sind.
        Und: Daß die „offizielle“ Geschichtsschreibung mit der wirklichen Geschichte nicht unbedingt etwas zu tun haben muß, läßt sich an vielen Stellen ablesen – einige Hinweise findest du hier: https://bumibahagia.com/2018/05/15/welt-geschichte-hinterfragt/ – andere hier: https://www.tart-aria.info/de/.
        😉

  4. Adalbert Naumann says:

    Nochmals hallo, „Glücklicher“,

    da auch ich „zugegebener Weise“ zur „Risikogruppe“ gehöre, scheue ich mich nicht, Deine Zweifel vollumfänglich zu unterschreiben und hinzuzufügen, dass ich mir auch eine ganze Reihe von vernünftigen und (über die Rentnergruppe hinausreichend!) zielführenden Maßnahmen gegen reale Einschränkungen/Gefährdungen, aber auch gegen „induzierten Irrsinn“ vorstellen kann. Da mit keiner davon ein nennenswerter Profit – von jenem für die Allgemeinheit abgesehen – zu machen ist, werden wir von all dem in der augenblicklichen Situation leider noch viel weniger zu sehen bekommen als in den (wenigstens anderthalb bis zwei) Jahrzehnten zuvor!

    Ist so, aber wahrscheinlich für den durchschnittlichen Bundesbürgen einfach nicht wichtig genug, um sich damit auseinanderzusetzen … weiter gehe ich hier mal nicht mit meinen Spekulationen.

    • Luckyhans says:

      Lieber Freund,
      genau daran, daß wir uns alle an das Profitdenken, d.h. an die ausschließlich materielle Denkweise schon so gewöhnt haben, zeigt, wie verschroben wir innerlich schon geworden sind.
      Die gegenwärtige Gesellenschaft, die außer Geld, Macht, Reichtum und Ausbeutung nichts kennt, verlebt ihre letzten Jahre, und wie schnell eine neue Denkweise, die auf Seele, Geist und Liebe, auf Mitgefühl und Freude, auf gegenseitiger Achtung und Begeisterung beruht, sich wird durchsetzen können, hängt von jedem von uns selbst ab.
      Aber das brauche ich Dir ja nicht zu sagen… 😉

      • Franz Cimballi says:

        Lieber Hans,

        genau so sieht es aus! Das induzierte Irresein betrifft doch vorrangig die Leute in den Städten, nicht nur jetzt in der erzeugten Hysterie, sondern generell. Je größer die Agglomeration, desto weiter weg von natürlichen Ansichten und Handlungen. Es ist weder bei Euch in Europa noch hier in Mexico möglich, diese wilden und unsinnigen Aktionen der sog. „ReGierungen“ auf dem Land durchzusetzen. Ist wohl auch nicht angedacht, denn wer wird wohl säen, wässern, pflegen, ernten? Die Leute, die sich bei Netflix bedienen? Wohl kaum.
        Ich möchte nochmals dringend auf das Urteil des Oberandgerichts in Stuttgart aus dem Februar 2016 in der Sache Bardens vs. Lanka hinweisen.

        https://correctiv.org/faktencheck/medizin-und-gesundheit/2019/11/25/nein-dieses-gerichtsurteil-beweist-nicht-dass-das-masern-virus-nicht-existiert
        Das ganze Geschwurbel in dem Artikel kann man vergessen, alles für die Katz. Gäbe es handfeste Beweise für die Existenz von „Viren“ im Sinne der Propaganda von RKI oder Paul- (Un)ehrlich-Institut, wäre Dr.Lanka nicht als Sieger aus dem Rechtsstreit hervor gegangen.
        Der ganze Deagel-Zauber ist auch weitestgehend Propaganda im Sinne der Eugeniker B&M Gates und deren Hintertanen.
        Lassen wir uns von denen nicht chalou machen!!!

    • Tommy Rasmussen says:

      Ihr seid hier sicher viel mehr informiert als ich! Schreib deshalb bitte (aber nur so kurz wie möglich) was oben dafür oder dagegen sein soll, damit „normale“ Leute wie ich auch was verstehe – (Weniger ist MEHR!) ….

      • Tommy Rasmussen says:

        Es gibt wenig Neues unter der Sonne. Könnte unsere Zukunft vielleicht so wie früher aussehen?:

        Als Montréal am 28. September 1885 den Impfzwang gegen Pocken verordnete, brachen Unruhen in der kanadischen Stadt aus. Abertausende gingen auf die Straßen, warfen die Fenster der Behörden und von Privathäusern der Regierenden ein und lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei. Letztendlich musste das Militär anrücken, um den Aufstand zu beenden. Ließ man seine Kinder nicht impfen, wurden Bußgelder fällig. Bezahlte man diese nicht, wurde man ins Gefängnis geworfen. Tausende Menschen gingen auf die Straßen von Montréal, griffen den Hauptsitz der städtischen Gesundheitsbehörde an und warfen Steine durch die Fenster. Die Proteste wuchsen zu einem Aufstand heran, es folgten Straßenschlachten zwischen der Polizei und Abertausenden Demonstranten. Der Aufstand konnte letztendlich nur durch das Heranrücken des Militärs niedergeschlagen werden.
        Der Anführer der Bewegung, Louis Riel, war zum Tode verurteilt worden, was die Gemüter in der zweigeteilten städtischen Gesellschaft bereits vor Einführung des Impfzwangs erhitzt hatte. Viele Mediziner zweifeln an der von durch die WHO propagierten positiven Wirkung der Impfung und führen die Ausrottung der Krankheit lediglich auf eine Verbesserung der Hygiene zurück.
        https://www.gegenfrage.com/impfzwang-unruhen-montreal/

        20.10.2020 – Medienversagen in Corona-Zeiten – keine/kaum Berichterstattung über mächtige Proteste im Ausland
        https://www.eike-klima-energie.eu/2020/10/20/medienversagen-in-corona-zeiten-keine-kaum-berichterstattung-ueber-maechtige-proteste-im-ausland/

        Erklärung über die allgemeine Industrie, 7. Mai 1841:

        Die Zeit der drei Tiere der Offenbarung Joh., Kap. 13, Vers 15-18: „… Das dritte Tier entsteigt der Erde, sieht aus wie das „Lamm“, hat aber auch „zwei Hörner“. Es ist die das Wassertier sehr unterstützende und am Ende selbes sogar vergötternde allgemeine Industrie, die mit ihren zwei Hörnern den (Haupt-) Geboten der Liebe schnurstracks entgegenstrebt! – Daß es also ist, blicket nur nach Amerika und England usw.! Wie sehr aber dieses dritte Tier eben solche Industrie ist, zeigen euch z.B. die grausamen Kindermißhandlungen in den englischen und amerikanischen Fabriken, da dieselben oft von fünf Uhr bis über neun Uhr abends, beständig stehend, beinahe halbnackt arbeiten müssen, und das oft schon von ihrem achten Lebensjahre an. Die Menschen wurden genötigt, mit ihrem Blute dieses Bild aufzurichten! Und nun pranget es und redet und gebietet, tötet und wird angebetet von allen Würmern und Speichelleckern, die darum „Gelehrte“ und „Journalisten“ betitelt werden, und noch von einer Anzahl Schmeißfliegen, die von allem etwas haben müssen, um dadurch, ohne zu arbeiten, etwas zu verdienen. Es wage aber nun jemand, dieses Tier nicht anzubeten – so wird er gar bald wahrnehmen, wieviel es weltlich für ihn geschlagen hat!“ –
        [HiG.01_41.05.07,07-11]
        http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/Himmelsgaben1.html
        http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/

    • Adalbert Naumann says:

      Lieber Tommy,

      Deine angedeutete Assoziation zwischen „Schöne neue Welt“ (im Original bekanntlich von Aldous Huxley und schon im Jahr Jahre 1932 veröffentlicht) und der „Agenda 2030“ ist meiner Ansicht nach durchaus zutreffend … allerdings ist ein derartiges Thema (zu dem Du selbst eine 41-seitige, noch dazu in englischer Sprache verfasste UN-Abhandlung verlinkst) nach dem fraglos sinnvollen Motto „wenig ist mehr“ schwerlich abzuhandeln. En Detail möchte ich darauf aber auch nicht eingehen, da meine allgemeine Verfassung es nicht zulässt, mich weiterhin „öffentlich zu echauffieren“ …

      Um aber wenigstens etwas Sinnvolles zu erwidern und nicht nur Dir, sondern allen eventuell ebenfalls an einer Aufklärung interessierten Besuchern der Seite einen Rat zu geben, wo sie sich nach mehr Informationen umtun können (was allerdings auch nicht Deiner Maxime Weniger ist MEHR! entsprechen kann, füge ich mal das Nachfolgende an:

      In der April-Ausgabe (6) des Jahres 2017 befasste sich die „Express Zeitung“ auch mit dem Thema Agenda 2030. Nachdem ich die Ausgabe käuflich erworben hatte, fertigte ich eine Abschrift/Datei mit einem dieses Thema betreffenden Auszug an, die ich Dir hier gerne mal verlinke.

      Darüber hinaus empfehle ich aber grundsätzlich, sich erst einmal eingehend mit der „Vorgänger-Agenda“ (21) zu beschäftigen, denn was sich die Funktionäre der überstaatlichen Elite-Netzwerks mitsamt ihren NGO-Hilfstruppen haben einfallen lassen, ist definitiv eine konsequente Fortsetzung des 1992 (Zufall?) zelebrierten „Erd-Gipfels“ in Rio … schau Dir einfach mal eine deutsche Fassung des Dokuments „Agenda21“ an und lies, wenn Du danach noch Lust hast, eine interessante und zudem gleichermaßen ausführliche wie fundierte Analyse bei „Criminal Thoughts“ (leider auch schon lange „stillgelegt“, aber immer noch und wieder einen Besuch wert!)

      Wenn dann immer noch Forscherdrang, Zeit und Lust übrig sein sollte, würde ich noch einen Abstecher zu einem alten, schon vor neuneinhalb Jahren verstummten, gemeinsamen Bekannten vorschlagen … z. B.: 21. Juli 2011 – AmSeL-Gedanke / Moltaweto „Agenda 21 – Kommunistisches Nachhaltigkeitskonzept einer neofeudal-elitären NWO?!“ – aber auch zahlreiche andere Artikel rund um dieses Thema und andere „Verschwörungstheorien“ (wo ich gelegentlich auch mal in Erscheinung treten durfte).

      Zum Schluss noch ein „weiteres Highlight“ der VT-Karriere des „bösen Moltaweto“ (je nach Standpunkt der Meinungsgegner entweder ein „rechtes U-Boot“ oder ein „linker Sozial-Romantiker). Und zwar ein Zitat aus dem am 24.09.2009 veröffentlichten „Monumentalartikel“ Verschwörungstheorien … oder: das Problem mit dem falschen Interpretieren von Fakten, in dem eine recht griffige Vermutung hinsichtlich einer möglicherweise zutreffenden Definition von „populären Verschwörungstheorien“ geäußert wurde:

      Darüber hinaus kommt es einem manchmal fast so vor, als seien all diese unterschiedlichen Theorien auch nur in die Welt gesetzt und kontinuierlich weiter befeuert worden, um von den zu offensichtlichen und für jeden selbständig und ungebunden denkenden Menschen ‚eine eigene Geschichte erzählenden‘ Vorgängen rund um die globalen Geld- und Machteliten abzulenken!?

      So viel für hier und jetzt … pass auf Dich auf und lass es Dir gut gehen!
      A. N.

  5. Tommy Rasmussen says:

    03.04.2020 – Corona – Jim Bianco von Bloomberg: „Mit diesem Wirtschaftshilfe-Programm hat sich Trump selbst zum Chef einer neuen FED gemacht, die vor zwei Wochen noch nicht existierte. Es ist das Ergebnis einer Verschmelzung von FED und Finanzministerium. Dabei handelt es sich nicht um eine Verschwörungstheorie, sondern um die Analyse von Bloomberg und Yahoo.
    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2020/04_Apr/03.04.2020.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: