Gastbeitrag H-i-G: Was tun … (materiell) … Teil 1

Sehr geschätzte Leserinnen und Leser,

diesen ersten Teil eines individuellen Krisen- und Lebensratgebers von „Hans im Glück“ möchte ich Ihnen ganz ohne überflüssige Einleitung meinerseits offerieren. Lesen Sie, prüfen Sie und nutzen Sie das, was Ihnen wichtig und nützlich erscheint … der Autor hat Ihnen eine Menge Recherchearbeit abgenommen, aber diese letzte (oben genannte) Entscheidung müssen Sie leider selbst fällen.

In diesem Sinne (also in der Hoffnung, dass Sie die Vorarbeit von H-i-G zu schätzen und nutzen wissen werden) möchte ich Ihnen schon mal einen „guten Rutsch“ sowie eine friedvolle und sichere Ankunft in 2012 wünschen.

Ob ich auch in diesem Jahr so etwas wie einen „Quo vadis-Artikel“ verfassen werde, steht noch nicht fest, aber die Tatsachen liegen meiner Ansicht nach auch ohne Kommentierung meinerseits klar und ungeschminkt genug auf dem Tisch. – Auch deshalb nehme ich die Gelegenheit gerne wahr, die mir Hans im Glück mit seiner Arbeit bietet, denn die Zeit, in der Tipps wie jene, die er Ihnen zu geben versucht, im wahrsten Sinne „Gold wert“ sein könnten, mag näher liegen als viele von unseren Mitmenschen glauben zu wollen scheinen. Also dann …

Lesen Sie den Artikel und gehaben Sie sich wohl, bis man sich eventuell mal wieder liest …

MfG

Adalbert Naumann Mehr von diesem Beitrag lesen

Gastbeitrag H-i-G: Ein „Kochrezept“

Sehr geschätzte Leserinnen und Leser der Meckerecke,

dankbar und gerne nehme ich die Gelegenheit wahr, die „Zeit zwischen den Jahren“ und die meinerseits eingelegte Schaffenspause mit einem weiteren Gastbeitrag von „Hans-im-Glück“ zu überbrücken.

Da der folgende Beitrag definitiv für sich selbst sprechen soll, möchte ich als Einleitung auch nur darum bitten, den gewählten Titel nicht wörtlich zu nehmen und/oder falsch zu verstehen. Die Gedanken, welche sich H-i-G sozusagen für uns alle gemacht und in erklärende Worte gefasst hat, passen absolut zur „Stoßrichtung“ aller anderen auf dieser Seite veröffentlichten Beiträge … nur dass sie die Angelegenheit, um die es in erster Linie geht (oder gehen sollte) sehr viel grundsätzlicher und um allgemeine Verständlichkeit bemüht behandeln.

Insofern bitte ich um die in jedem Fall verdiente Aufmerksamkeit und hoffe, dass das konzentrierte Lesen des Artikels bei dem einen oder der anderen Leser/in schon einen kleinen „Aha-Effekt“ wecken und dadurch zum Verfolgen der zur Verfügung gestellten „Anleitung“ inspirieren wird.

MfG

Ihr Adalbert Naumann Mehr von diesem Beitrag lesen

Zeit der Besinnung, der Liebe und des Strebens nach individueller Harmonie

Sehr geschätzte Leserinnen und Leser …

Auch wenn eigentlich jeder Tag des Jahres ausreichend Anlass bieten sollte, sich eines Umgangs mit dem Alltagsgeschehen zu befleißigen, wie er im Titel beschrieben wird, eignet sich die Weihnachtszeit „traditionell“ am ehesten, sich seinen Mitmenschen mit derartigen Gedanken zuzuwenden. Mehr von diesem Beitrag lesen

Express … erpresserische Gewaltandrohung gegen Cluster Vision Mach2

Heute wurde mir eine Mail von Cluster Vision weitergeleitet, die ich für ernst genug halte, um sie an meine Leserinnen und Leser weiterzureichen. Eine Wertung soll meinerseits zwar nicht vorgenommen werden, aber da ich selbst schon Bekanntschaft mit anonymen Internet-Schmierfinken (meistens aus der Hasbara-Phalanx der falschen Freunde Israels) machen durfte, die sich durch meine Meinungsäußerungen auf den Schlips getreten fühlten und meinten, mir mit Androhungen à la „wir wissen, wo du wohnst“ … samt des obligatorischen freundlichen Angebots, bei Gelegenheit mal ein paar Freunde vorbeizuschicken … der Rest ist mir zu blöde, weshalb ich es Ihrer Phantasie überlasse, ihn sich auszumalen 😉 … den Schneid abzukaufen, empfehle ich dringend einen objektiv-kritischen Umgang damit.

Nun gut … Scherz beiseite!

Lassen wir den akut Betroffenen selbst berichten … Mehr von diesem Beitrag lesen

NWO … Fortsetzung: Die „unsichtbare“ Macht der Manipulation

Im letzten Beitrag hatte ich mich der NWO-Thematik auf der Grundlage der aktuellen Medienpolitik des Systems angenommen, von der man ohne Übertreibung behaupten kann und muss, dass sie sowohl dem allgemeinen (gegen Alles und Jeden) als auch dem speziellen und absolut realen geostrategischen militärischen Kriegstreiben gegen den Iran (als Zwischenstation nach Russland und China) dienen. Die Frage, der ich mich heute zuwenden möchte, ist deshalb, wie es überhaupt möglich ist, dass Medien, Politik und die unentbehrlichen Experten und Berater in der Lage sind, die Menschheit (national und global) mit derart primitiven Mitteln zu spalten und in letzter Konsequenz sogar für die elitären Pläne arbeiten zu lassen?

Einführung auf dem Umweg über die Beantwortung der Frage

Obwohl das Thema ungeheuer komplex und vielschichtig ist, fällt die Antwort auf diese grundlegende Frage nicht sonderlich schwer: die Grundlagen dieses Erfolges der „Elite“ sind a) die über Jahrhunderte qua „Ausübung weltlicher und geistiger Dominanz“ erschaffene Beeinflussbarkeit und auf diversen Faktoren beruhende Obrigkeitshörigkeit „der Masse“ und b) das seit wenigstens 120 Jahren verfolgte und sukzessive optimierte Bestreben der „Eliten“ mittels Definitions- und Meinungshoheit, sowie einer ebenso rigoros wie umfassend betriebenen zielgerichteten „Modifikation von Wissen, Wahrheit und Geschichte“, für deren Verwirklichung sie aus dem schier unerschöpflichen Pool von bereitwillig kollaborierenden Gelehrten und Experten schöpfen konnten und nach wie vor können! Mehr von diesem Beitrag lesen

NWO – Die angestrebte Eine-Welt-Regierung voll auf (Kriegs-) Kurs …

… nicht nur gegen den Iran und andere „aus der Reihe tanzende Schurkenstaaten“ (die sich dem weltbeherrschenden Regime einer unter vielen Maskeraden und Verwendung unzähliger falscher Weis- und Wahrheiten nach Weltherrschaft und uneingeschränkter Kontrolle gierenden „Elite“ partout nicht bedingungslos unterordnen zu wollen scheinen, deren aufmüpfige „Gegensätzlichkeit“ in Wahrheit aber derselben „finsteren Genialität“ entsprungen sein könnte!), sondern auch und vor allem gegen die Freiheit, das von Geburt an gelten Naturrecht und die körperliche, geistige und seelische Unversehrtheit aller Menschen und allen Lebens der Erde! Mehr von diesem Beitrag lesen

Wer wird in 70 Jahren wohl verlacht oder verachtet werden – Mainstream-Realos oder Verschwörungstheoretiker?

Geschätzte Leserinnen und Leser … nachdem gestern ein von mir ebenfalls überaus geschätzter Kommentator – vollkommen zu Recht – anmahnte, dass ich ungewohnt wenig zum Thema Libyen veröffentlich hätte, möchte ich meinen dadurch leicht lädierten Ruf umgehend wiederherstellen. So etwas kann ein berüchtigter „Verschwörungstheoretiker“ und gnadenloser Vielschreiber einfach nicht auf sich sitzen lassen

Deshalb auch gleich zu Beginn eine Grafik aus gern und oft frequentierter Quelle, welche nicht nur das Thema dieses Beitrags, sondern – symbolisch zu verstehen – auch die derzeit in mir vorherrschende Stimmung recht treffend darstellt …

Außerdem hatte ich meinem „Verschwörungstheoretiker-Herzen“ am 9. Oktober bereits gehörig Luft gemacht und einen (in abgespeckter und monumentaler Version verfügbaren) Artikel zum Thema „glaubwürdigere Vermittlung von Wahrheit durch Verschwörungstheorien“ veröffentlicht, den ich an dieser Stelle – ganz und gar unbescheiden, wie man mich kennt – gleich noch einmal empfehlen möchte.

Doch damit beende ich meine relativ lockere Einleitung, die de facto nicht im Mindesten mit meiner derzeitigen emotionalen und mentalen Verfassung übereinstimmt … und dennoch sollte man wenigstens versuchen, all dem mörderischen Irrsinn um uns herum immer auch mit einem eventuell lebensrettenden Quäntchen Humor zu begegnen! Mehr von diesem Beitrag lesen