Apokalyptischer Wahnsinn … natürlich nur eine Verschwörungstheorie

Liebe Leser/innen und Mitmenschen … in letzter Zeit fühle ich mich immer häufiger und intensiver in einen „Endzeitfilm“ à la Hollyschutt versetzt und ertappe mich gelegentlich schon dabei, wie ich mich durch Zwicken aus der Umklammerung des Alptraums zu befreien versuche, der mich in diesem grottenschlechten Streifen festhalten zu wollen scheint.

Doch das wahre Problem an diesem Dilemma ist leider, dass es kein Film ist, sondern die nackte Wirklichkeit. Eine Wirklichkeit, der sich immer noch eine überwiegende Mehrheit der Menschen durch allerlei Ablenkungen oder auch bewusst angewandte Vogel-Strauß-Manier entziehen. Zu guter Letzt prügeln sie dann auch noch lieber auf den Boten der schlechten Neuigkeiten ein als den eigenen Verstand einzuschalten und auch zu benutzen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Meine Meinung – Alltagsqualität bundesdeutscher Medien und Politik

Man kann diesen Titel durchaus auch als sarkastische Bemerkung werten – muss es aber nicht unbedingt tun, weil er in letzter Konsequenz absolut mit Bedacht gewählt wurde. Dabei behandele ich im Nachfolgenden eigentlich ja nur den ganz normalen Quatsch, mit dem unsere Mainstream-Medien anscheinend immer noch genug Abnehmer erreichen, um ihre Läden am Laufen zu halten. Dieses Thema ist immer noch gut für so manchen Aufreger, der nach umgehendem Stressabbau verlangt, ganz besonders im Zusammenwirken mit politischen Debatten und/oder Entscheidungen – sogar dann, wenn man sich eigentlich vorgenommen hat, sich nicht mehr aufregen zu wollen.

Aber sei’s drum … die meiste Zeit gelingt es mir ja qua Betätigung des „Ignorieren-Knopfes“ über solche Dinge hinwegzusehen … meistens, aber leider eben immer noch nicht jedes Mal. Mehr von diesem Beitrag lesen