Kommentierte Medienschau (II)

Die heutige Ausgabe verspricht eindeutig mehr zu einem „relativ unwirschen“ Kommentar zu geraten als einen reinen Streifzug durch die Welt offizieller und alternativer Medien zu repräsentieren. Der Grund dafür wird durch einige meiner „Lieblingsthemen“, die da wären: Geheimhaltung und eingeschränkte Wahrnehmung in Verbindung mit systematischer Desinformation, geliefert.

Zu dem derzeit besonders gepuschten Thema des „Anti-Islam-Hetzfilms“ und den davon initiierten Wogen wurde in den letzten beiden Beiträgen bereits ausführlich Stellung bezogen, aber in seinem Dunstkreis existieren noch eine ganze Reihe von weiteren, höchst aktuellen Vorgängen, die wenig bis (von „oben“ gewollt und gesteuert) gar nicht in die Öffentlichkeit gelangen. Eines dieser unterdrückten Themen soll auch den Einstieg in diese zweite Ausgabe meiner Medienschau bilden. Mehr von diesem Beitrag lesen

Kommentierte Medienschau (I)

Mein Projekt in Sachen „aufklärender und eine alternative Wahrheit aufzeigender“ Internetpublizistik ist nach dem Veröffentlichen der finalen Fassung „meiner individuell bevorzugten Verschwörungstheorie“ und der diese begründenden „gewagten These“ [1] eigentlich nahezu abgeschlossen. Es fehlen noch ein bis zwei Artikel, die mir für das alternative Blogprojekt vorschweben, dann ist das Thema für mich aber definitiv durch.

Das heißt, eigentlich könnte (müsste!) ich mich jetzt zurücknehmen und Zuflucht in der Tatsache suchen, dass ich ja „mein Möglichstes getan“ hätte, um meine immer noch schlafschafgleich mit dem Mainstream schwimmenden Mitmenschen wachzurütteln …

So weit die an sich fundierte Theorie … aber da ich weder im luftleeren Raum existiere, noch hinterm Mond lebe, kann (und möchte) ich diesem fraglos vernünftigen Pfad in eine trügerische Ruhe und Unbetroffenheit nicht einfach folgen. Allein deshalb schon nicht, da ich jeden Tag aufs Neue beim „um selbstschützende Neutralität bemühten“ und deshalb recht flüchtigen Kontakt mit den täglichen (mehr oder weniger aktuellen) „Neuigkeiten“ ein ums andere Mal von dem hinterhältigen Kumpan namens „Heiliger Zorn“ gepackt werde. Leider verfügt weder mein Verstand noch mein Empfinden über einen „Ignorieren-Knopf“, wodurch sich langsam zusammenbrauende Gefühlsstürme auf Dauer nicht vermeiden lassen … und diesen außerordentlich unangenehmen Begleitern möchte ich keinen Raum und noch viel weniger Angriffsfläche bieten.

Beim Wälzen dieses mehr als störenden Gedankens kam mir dann die Erinnerung an die „Bestandsaufnahmen“ zu Hilfe, die der (wie angekündigt „verschollene“) Kollege „Moltaweto“ als Serie veröffentlicht hatte – und … schwupps … war in Verbindung mit meinem Grundkonzept „Meckerecke“ die Idee einer Medienschau geboren. Ob sie sich als ausreichend im Sinne einer angemessenen selbsttherapeutischen Aktivität in Sachen Zorn- und Frustbewältigung erweisen wird, bleibt ebenso abzuwarten, wie die Frage, ob sie sich ebenfalls zu einer Serie ausweiten lässt, im Augenblick nicht beantwortet werden kann. Lassen wir es also ganz gelassen auf uns zukommen …

* * * * * Mehr von diesem Beitrag lesen

Meine Meinung: Die Skrupellosigkeit des „elitären Systems“ in ihrer finalen Ausprägung …

… wird nur noch von der Blindheit ignoranter Medienkonsumenten und unbelehrbarer „Heilslehren-Anhänger“ aller Couleur übertroffen!

(Dass ich mit dem „Denken, das NOCH nicht illegal ist“ natürlich die eigenständige und ungebundene Variante meine, dürfte häufiger vorbeischauenden Menschen klar sein, soll aber für erstmals oder zufällig mit der von mir gepflegten Denkweise kollidierende Besucher nochmals explizit betont werden. Dass mit „ungebundenem Denken“ außerdem vorrangig ein ausnahmslos „Ismus-freies“ gemeint ist, sollte aus demselben Grund noch hinzugefügt werden! 😉 )

Was mit dieser „provokanten“ Überschrift und Kurzeinleitung zum Ausdruck gebracht werden soll, ist in den zuvor auf diesem Blog veröffentlichten Beiträgen ausreichend bis umfassend dargelegt worden. Demzufolge kann ich Ihnen und mir weiterführende Erklärungen ersparen und gleich zu den Dingen kommen, die mich so unbeschreiblich auf die Palme bringen, dass ich meine aus gewachsener Überzeugung resultierende „publizistische Zurückhaltung und Enthaltsamkeit“ wenigstens für diese reinigende und autotherapeutische Ausnahme unterbrechen muss … Mehr von diesem Beitrag lesen

„Deutschland“ ist nicht gleich BRD … oder: Europa in „rechts-links-dialektischer“ Umklammerung

Da es zum Thema des vorliegenden Artikels passt, weil die reelle Basis des Problems einer scheinbar nicht totzukriegenden „Rechts-Links-dialektischen, pseudo-ideologischen Dauerschlammschlacht“ so herausragend pointiert beschrieben wird, möchte ich mit dieser schon einmal eingesetzten Grafik beginnen…

… und diesmal für jene Leserinnen und Leser, die des Englischen nicht ausreichend mächtig sind (was nun beileibe keine Schande wäre!), auch eine deutsche Übersetzung hinzufügen:

 Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.

Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit-

Es ist meiner Ansicht nach absolut angebracht/gerechtfertigt (und entstellt den Sinn der Aussage nicht im Mindesten), wenn man das Verb „kontrolliert“ durch „beherrscht“ ersetzt, oder die beiden Verben in Kombination verwendet. Letztlich ist die Kontrolle, welche hierbei gemeint ist, definitiv mit „(Welt)-Herrschaft“ gleichzusetzen. – Und zweifelsohne wird hiermit eine elementare Wahrheit „ziemlich gelassen“ ausgesprochen! Mehr von diesem Beitrag lesen

Das Problem der Unterscheidung zwischen seriöser „Verschwörungstheorie“ und platter Desinformation

Zur Ergänzung meiner Sammlung an möglichen Fakten, die mit dem Datum 26.06.2011 verbunden sein könnten, habe ich heute noch ein Fundstück anzubieten, das mir persönlich bisher noch nicht bekannt war … aber das ist eher eine Randbemerkung, weil es mir vorrangig um das Problem geht, das ich im Titel angedeutet habe. Mehr von diesem Beitrag lesen

Zum 26.06.11 und anderen sich häufenden „apokalyptischen Vorzeichen“

Also wahrlich, ich sage Euch … die geistige Giftküche der Desinformation produzierenden Spindoctors läuft momentan wirklich auf Hochtouren – und je mehr Sensationen, Erkenntnisse und Drohszenarien zur Verwirrung (fortgesetzten Verblödung) der Öffentlichkeit aufgefahren werden, desto heftiger werden meine allergischen (von heiligem Zorn erfüllten) Reaktionen darauf. Mehr von diesem Beitrag lesen

Obama & Osama … der finale Crash-Test des Herrschaftssystems „Lug & Trug“?

Über dieses Thema hatte ich mich in den letzten Artikeln ja schon recht nachhaltig echauffiert und durfte mich in letzter Konsequenz zur Gilde der „verzweifelt verteufelten“, anscheinend aber auch unersetzlichen „Verschwörungstheoretiker“ rechnen. Zu den verbohrten Selbst- und Querdenkern also, die sich schon lange kein X mehr für ein U vormachen und sich das logisch-geradlinige Denken nicht verbieten lassen wollen.

Nun könnte man sagen, das sollte erst mal reichen … aber dann kam eine neue sensationelle Meldung, die mich zuerst vor Lachen vom Stuhl fallen zu lassen drohte, letztendlich aber doch vor allem Zorn in mir aufsteigen ließ. Das wiederum verleitete mich dazu, das herrliche Sonnenwetter zu ignorieren und einen weiteren Rundflug durchs Internet zu veranstalten. Herausgekommen ist das altbekannte (entweder beliebte oder auch nicht) Ergebnis einer durch externe Meinungen aufgelockerten Meinungsdarstellung. Mehr von diesem Beitrag lesen