Die Psychopathen und ihr Kasperletheater – die Tragödie vor dem letzten Vorhang?

Liebe (europäische) Mitmenschen und Mitbürgen … schlaft Ihr noch oder seht Ihr endlich das durch Schafspelze getarnte Wolfsrudel (nebst grotesk verkleidetem Rattenschwanz sonstiger williger Treiber), das sich anschickt, Euch mitsamt Euren Nachkommen unwiderruflich in den Rachen eines „seit Urzeiten lauernden“ Monsters zu treiben?

Wie Sie wissen oder als Medienkonsument doch zumindest am Rande mitbekommen haben sollten, hat man seitens der Werkzeuge der berüchtigten „Nation der internationalistischen Psychopathen“ einem möglichen Sperr-Riegel in Gestalt eines bremsenden Urteils aus Karlsruhe (BVerfG 12.09.) durch einen „Geniestreich“ des EZB-Präsidenten (und ehemaligen Goldman Sachs-Verantwortlichen) Mario Draghi vorgegriffen und in gewohnt undemokratischer Weise für nahezu vollendete Tatsachen gesorgt.

Das soll keineswegs heißen, dass ich ernsthaft glaube oder jemals geglaubt hätte, das BVerfG hätte tatsächlich die Macht und seine Mitglieder das Rückgrat, diesem Irrsinn auf „dem Grundsatz von Recht und Gesetz“ Einhalt zu gebieten. Doch darum geht es nicht … was ich von den „Rechten“ (national wie international gleichermaßen) halte, die von denselben Herrschaften in Auftrag gegeben und schließlich erlassen wurden, die auch hinter dem letzten Akt des von Anfang an als Betrug an den Völkern Europas geplanten „EU-Wahnsinns“ stecken, hatte ich in einigen meiner vorausgegangenen Artikel ja schon recht unmissverständlich zum Ausdruck gebracht. Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements