Aus gegebenem Anlass … das Problem von FAKE und REAL News

– Kurzfassung an Hand des eigenmächtig herausgepickten Beispiels der Combo Dirk Müller, LYNX Broker und Gabor Steingarts „Morning Briefing“ –

 

Es ist die Zeit der „Besserwisser-Gurus“ und „Apokalypse-Propheten“ aller Branchen und Schattierungen – wobei alle einzubeziehen sind, die nicht nur Meinungen zur Diskussion stellen möchten, sondern ihre Ansichten als unantastbare Fakten hinzustellen versuchen und damit zum Dogma erheben. Wer andere informieren und zum selbst denken / recherchieren jenseits der öffentlich sanktionierten Infobereiche animieren möchte, sollte das Oberlehrerhafte ebenso vermeiden wie das zu offensichtliche Profitieren vom (so oder so) kritisch kommentierten Krisenszenario.

Dass zu viele Internetaktivisten, insbesondere solche, die nebenher auch noch Bücher schreiben und natürlich verkaufen wollen, diese an sich selbstverständliche Regel nicht einhalten, ist einer von mehreren Aspekten, die mich schon seit langer Zeit allergisch auf selektive Wahrnehmung und interessengeleitete (oder ideologisch indoktrinierende) Weiterleitung der auf diese Weise erhaltenen Resultate reagieren lassen (Wie sich bei Interesse (1) auf dieser Seite auch ausgiebig nachprüfen lässt).

Mehr von diesem Beitrag lesen

„Deutschland“ ist nicht gleich BRD … oder: Europa in „rechts-links-dialektischer“ Umklammerung

Da es zum Thema des vorliegenden Artikels passt, weil die reelle Basis des Problems einer scheinbar nicht totzukriegenden „Rechts-Links-dialektischen, pseudo-ideologischen Dauerschlammschlacht“ so herausragend pointiert beschrieben wird, möchte ich mit dieser schon einmal eingesetzten Grafik beginnen…

… und diesmal für jene Leserinnen und Leser, die des Englischen nicht ausreichend mächtig sind (was nun beileibe keine Schande wäre!), auch eine deutsche Übersetzung hinzufügen:

 Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.

Wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit-

Es ist meiner Ansicht nach absolut angebracht/gerechtfertigt (und entstellt den Sinn der Aussage nicht im Mindesten), wenn man das Verb „kontrolliert“ durch „beherrscht“ ersetzt, oder die beiden Verben in Kombination verwendet. Letztlich ist die Kontrolle, welche hierbei gemeint ist, definitiv mit „(Welt)-Herrschaft“ gleichzusetzen. – Und zweifelsohne wird hiermit eine elementare Wahrheit „ziemlich gelassen“ ausgesprochen! Mehr von diesem Beitrag lesen

Wer wird in 70 Jahren wohl verlacht oder verachtet werden – Mainstream-Realos oder Verschwörungstheoretiker?

Geschätzte Leserinnen und Leser … nachdem gestern ein von mir ebenfalls überaus geschätzter Kommentator – vollkommen zu Recht – anmahnte, dass ich ungewohnt wenig zum Thema Libyen veröffentlich hätte, möchte ich meinen dadurch leicht lädierten Ruf umgehend wiederherstellen. So etwas kann ein berüchtigter „Verschwörungstheoretiker“ und gnadenloser Vielschreiber einfach nicht auf sich sitzen lassen

Deshalb auch gleich zu Beginn eine Grafik aus gern und oft frequentierter Quelle, welche nicht nur das Thema dieses Beitrags, sondern – symbolisch zu verstehen – auch die derzeit in mir vorherrschende Stimmung recht treffend darstellt …

Außerdem hatte ich meinem „Verschwörungstheoretiker-Herzen“ am 9. Oktober bereits gehörig Luft gemacht und einen (in abgespeckter und monumentaler Version verfügbaren) Artikel zum Thema „glaubwürdigere Vermittlung von Wahrheit durch Verschwörungstheorien“ veröffentlicht, den ich an dieser Stelle – ganz und gar unbescheiden, wie man mich kennt – gleich noch einmal empfehlen möchte.

Doch damit beende ich meine relativ lockere Einleitung, die de facto nicht im Mindesten mit meiner derzeitigen emotionalen und mentalen Verfassung übereinstimmt … und dennoch sollte man wenigstens versuchen, all dem mörderischen Irrsinn um uns herum immer auch mit einem eventuell lebensrettenden Quäntchen Humor zu begegnen! Mehr von diesem Beitrag lesen

Meine Meinung: Eingeschränkte Wahrnehmung II – Warum Spaltung so erfolgreich wirkt

Am 27. September (=> Klick) habe ich mich mit der „gewagten These“ an Sie gewandt, dass eine „eingeschränkte Wahrnehmung“ vorprogrammierte Desinformation erzeuge. Selbstverständlich kann eine solche eingeschränkte Wahrnehmung verschiedene Ursachen haben – doch ganz gleich worauf sie letztendlich auch im Einzelnen beruhen mag, es ist immer untrennbar mit dem selektiven Ausblenden von Fakten verbunden, welche der jeweils vertretenen Meinung zuwiderlaufen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Meine Meinung: Eingeschränkte Wahrnehmung erzeugt vorprogrammierte Desinformation

Ist es nicht so, dass ein Großteil der privat oder semiprofessionell im Internet publizierenden Schreiber/innen ihren Antrieb dazu vorrangig mit der eklatanten Desinformation von Seiten der elitär kontrollierten und gleichgeschalteten Massenmedien (Mainstream-Medien/MSM) erklären? Und ist es nicht ebenso korrekt, dass der ausgelobte Zweck des eigenen Schreibens damit begründet wird, dass man die Lügenpropaganda der MSM entlarven und die lesenden Mitmenschen mit den tatsächlichen Fakten versorgen möchte?

Nun, ich denke schon, dass ich die zum Ausdruck gebrachten Intentionen der aktiven Internet-Nutzer/innen vollkommen richtig interpretiere … und genau deshalb sollte die Frage erlaubt, vielleicht sogar dringend geboten sein, warum so viele dem selbst erwählten Auftrag partout nicht gerecht werden wollen? Oder anders ausgedrückt: warum das Internetschreiben teilweise ebenso stark vom Mainstream-Denken beeinflusst wird – und warum so viele nichts Besseres zu tun wissen, als die Propaganda der Eliten für die eigenen Zwecke „umzudeuten“ und mit denselben Desinformationen zu agieren, die uns (und damit ist die gesamte Welt und Menschheit gemeint) in die schier ausweglos anmutende Sackgasse manövriert haben, in der wir uns heute befinden?

Mir ist klar, dass ich mit solchen Fragen und Argumenten so manche/n Leser/in nerven könnte, aber wäre das Internet und die Gegenöffentlichkeit nicht so, wie ich es oben angedeutet habe … und würde dieser Zustand nicht mindestens ebenso große Probleme heraufbeschwören, wie die Machenschaften jener Psychopathen, die auch diese menschliche Unart korrekt vorhergesehen, mit ihren psychologischen Tricks gezielt forciert und sich letztendlich rigoros zunutze gemacht haben, würde ich meine Zeit ganz sicher nicht damit verplempern, immer wieder auf die Gefahren hinzuweisen, die mit indifferenter Informationsverarbeitung und –Weiterverbreitung einhergehen. Mehr von diesem Beitrag lesen