Spaltung durch Dogmen, Mythen und Propaganda – Teil 1

Nicht nur in Anlehnung an den zuletzt veröffentlichten Beitrag, sondern vielmehr als aus meiner Sicht dringend gebotene Ergänzung dazu möchte ich ein „schon oft durchgekautes“ Thema noch einmal … eventuell letztmalig … aufgreifen und Ihrer geschätzten Aufmerksamkeit anempfehlen. Gemeint ist das anscheinend nach wie vor ignorierte oder einfach unterschätzte Problem mit der eingeschränkten oder selektiven Wahrnehmung.

~**~

›šVorab, aus ebenso aktuellem wie tragischem und ebenfalls radikal spaltendem Anlass … Der Anschlag in Halle1), der am Mittwoch nach derzeitigem Kenntnisstand zwei Todesopfer gefordert hat, ist unbestreitbar ein ernstzunehmendes Thema2), das mantunlichst nicht relativieren sollte3) – gleichgültig in welcher Weise und mit welcher Intention auch immer! Weshalb der Autor des oben verlinkten Artikels zusammenfassend auch überaus korrekt konstatiert … ich zitiere es deshalb auch komplett: Mehr von diesem Beitrag lesen

Propagandaschlacht zwischen Weltkriegsszenario und Neonazi-Terror

Was wir zurzeit miterleben, kann man meiner Ansicht nach mit der im Artikeltitel getroffenen Feststellung recht gut auf den Punkt bringen. Und das Wichtigste daran: ich meine es so, wie es darin zum Ausdruck kommt – und zwar „mehr oder weniger“ nicht als „Verschwörungstheorie“, sondern als logische Schlussfolgerung aufgrund einer unbestreitbar existenten Verschwörung!

Dabei gibt die obenstehende Grafik von David Dees das zentrale Element des Geschehens, das man nun einmal nur als skrupellose, menschenverachtende und gegen die gesamte Schöpfung (die Definition derselben ist jedem freigestellt!) gerichtete Verschwörung einer nicht im Mindesten imaginären Elite bezeichnen kann, leider – wenn auch auf eine für die ignorante Masse „zu leicht falsch zu verstehende“ Art und Weise – sehr treffend wieder! Mehr von diesem Beitrag lesen