Die Wunschvorstellung vom demokratischen Aufbruch versus weltpolitische Realität

Mancher mag ja wirklich meinen, dass wir auf ein Wochenende zurückblicken, das im Sinne von demokratischem Widerstand gegen das herrschende System einen „historischen Wendepunkt“ repräsentiert. In vereinzelten Fällen dürfte das in Bezug auf die Intentionen der Initiatoren zweifelsohne sogar zutreffen, aber ich möchte insgesamt warnend einwenden: je größer ein „Hintergrund“ derartiger Aktionen wird,  desto unwahrscheinlicher muss es erscheinen, dass er auch den vorgeschützten Zwecken dient! Mehr von diesem Beitrag lesen

Apokalyptischer Wahnsinn … natürlich nur eine Verschwörungstheorie

Liebe Leser/innen und Mitmenschen … in letzter Zeit fühle ich mich immer häufiger und intensiver in einen „Endzeitfilm“ à la Hollyschutt versetzt und ertappe mich gelegentlich schon dabei, wie ich mich durch Zwicken aus der Umklammerung des Alptraums zu befreien versuche, der mich in diesem grottenschlechten Streifen festhalten zu wollen scheint.

Doch das wahre Problem an diesem Dilemma ist leider, dass es kein Film ist, sondern die nackte Wirklichkeit. Eine Wirklichkeit, der sich immer noch eine überwiegende Mehrheit der Menschen durch allerlei Ablenkungen oder auch bewusst angewandte Vogel-Strauß-Manier entziehen. Zu guter Letzt prügeln sie dann auch noch lieber auf den Boten der schlechten Neuigkeiten ein als den eigenen Verstand einzuschalten und auch zu benutzen. Mehr von diesem Beitrag lesen