Update zum letzten Artikel …

Eigentlich sollte der letzte Beitrag bis auf Weiteres die letzte Veröffentlichung von meiner Seite gewesen sein, aber dann kam etwas dazwischen, was es leider erforderlich macht, dass ich für noch ein paar weitere Minuten die Tastatur dem sonnigen Balkon und geplanten Ausspannen vorziehen muss.

Zuletzt hatte ich auf die Corona-Video-Reihe von Dr. Bodo Schiffmann (Schwindelambulanz, Sinsheim) hingewiesen und dringend empfohlen, sich gerade die aktuelle Nummer 11 anzuschauen. Bei Veröffentlichung des Artikels kurz nach Mitternacht war das Video noch abrufbar – heute Morgen war es dann „gelöscht“ worden. Wie auch immer, die Entscheidung des beherzten Mediziners war dies nicht gewesen … Mehr von diesem Beitrag lesen

Prosit Neujahr? Oder: Quo vadis Menschlein?

Bevor Sie jetzt denken, in meinen Titel hätte sich der Fehlerteufel eingeschlichen … die Frage nach dem weiteren Weg des Menschleins ist absolut ernst gemeint, denn sich über die Menschheit Gedanken zu machen ist so oder so vollkommen zwecklos! Der Weg der Menschheit ist seit „vielen Generationen“ (die Entscheidung für eine exakte zeitliche Bestimmung überlasse ich jedem von Ihnen … setzen Sie ein, was sie für richtig halten und verlassen Sie sich darauf, dass sie selbst mit einem weit gesteckten Zeitrahmen immer noch zu kurz greifen, sofern es die Manipulationen betrifft, mit denen wir klein, dumm und gefügig gehalten wurden/werden, seit „wir uns“ in den Kerker der sogenannten Zivilisation haben treiben lassen).

Nein, ich sehe wahrlich nicht einen einzigen Grund, der mich zu dem abstrusen Gedanken verleiten könnte, das vor uns liegende und vermeintlich noch „unbenutzte“ Jahr 2011 böte irgendeinen Anlass, sich darauf zu freuen.  Und an dieser Tatsache sind definitiv nicht jene „üblichen Verdächtigen“ schuld, die auch ich in meinen vorausgegangenen Beiträgen immer wieder gerne ins Rampenlicht zu zerren versuchte.

©David Dees Quelle

Mehr von diesem Beitrag lesen

Über Gefühle, Ärgernisse und echte Probleme

Wie ich gleich zu Beginn einräumen muss und möchte, kommt es bei der Einordnung des Zeitgeschehens in die eine oder andere Kategorie natürlich auf den Standpunkt des und der Einzelnen an. Aber ich finde, dass die Grenzen bei den meisten Themen, die ich im nachfolgenden Text zwar relativ wahllos (nach Input = Leseempfehlungen), aber ganz sicher nicht ohne Grund aufführe, doch mehr und mehr als fließend bezeichnet werden müssen. – Lesen und entscheiden müssen Sie aber selbst und ich hoffe mal, dass sich einige von Ihnen dazu animieren lassen werden. Mehr von diesem Beitrag lesen